Grüne Wien/Pilz: "Baustelle AKH" muss dringend saniert werden

Wien (OTS) - "Wir werden nicht aufhören, nach den Hintergründen der Missstände rund um Auftragsvergaben im Wiener AKH zu forschen. Wenn die Korruptionsanwaltschaft hier Missstände aufdeckt, müssen die Konsequenzen unverzüglich gezogen werden", so die Gesundheitssprecherin der Grünen Wien, Sigrid Pilz anlässlich der heutigen aktuellen Stunde im Wiener Gemeinderat. "Am Wiener AKH gibt es jedoch außer dem aktuellen Fall noch andere Baustellen", betont Pilz. "Die Ärzteschaft im AKH braucht Dienstpläne, die ausreichende ärztliche Präsenz den ganzen Tag über und auch in der Nacht sicherstellen und drohendes ärztliches burn out durch überlange Dienste vermeiden", so Pilz. Das Interesse an Zusatzeinkommen durch Nebenbeschäftigungen stünden bei vielen Abteilungsvorständen und OberärztInnen im AKH zu sehr im Vordergrund, ein Umstand, der zu Lasten der hart arbeitenden JungärztInnen geht. "In der derzeitigen Belastungssituation muss sich das gesamte medizinische Personal des AKH auf seine Kernaufgabe besinnen: Nämlich im AKH eine regelmäßige Auslastung der Infrastruktur und die PatientInnenversorgung zu garantieren", so Pilz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002