Sparpaket: Ziviltechnikerkammer warnt vor Einführung der Umsatzsteuerpflicht für Gemeinden!

Wien (OTS) - Deutlich spürbare Verschlechterung in der Bauwirtschaft und der Auftragslage für Ziviltechniker zu erwarten -Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten fordert Beibehaltung der Option zur Steuerpflicht für Körperschaften öffentlichen Rechts

Die im Zuge des Sparpakets geplante Einführung der Besteuerung von Grundstücksverkäufen würde auch öffentliche Körperschaften treffen, die bisher die Vorsteuer für Errichtungskosten geltend machen konnten und in weiterer Folge die Auftragslage der Architekten und Ingenieurkonsulenten massiv bedrohen.

"Die Gemeinden werden in diesem Fall 20 Prozent des Gesamtbudgets kürzen und das in ohnehin wirtschaftlich angespannten Zeiten, in denen der Sparstift bereits mehrfach angesetzt wurde. Diese Einschnitte werden massiv die Auftragslage von Architekten, Statikern, Haustechnikern, etc. verringern" warnt Bundeskammer-Präsident DI Pendl am Freitag. Da schon etliche öffentliche Projekte durch die Finanznöte der letzten Jahre auf Eis gelegt oder gar völlig gestrichen wurden, müsse eine weitere Verringerung öffentlicher Aufträge verhindert werden, fordert Pendl.

Die Regierung kündigte die Maßnahme an, um damit eine Steuerlücke zu schließen, die es öffentlichen Körperschaften bisher ermöglichte, sich über Ausgliederungen die Vorsteuer zurückzuholen.

Zumindest ein Teil des vermeintlichen Einsparungseffektes der Sparmaßnahme werde außerdem durch entsprechend geringere Steuerleistungen (der Wirtschaftreibenden, der beschäftigten Dienstnehmer, etc.) und durch höhere Aufwendungen, wie z.B. in der Arbeitslosenversicherung, zunichte gemacht, ist sich Kammer-Vizepräsident BR h.c. DI Rudolf Kolbe sicher.

Die Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten fordert daher, dass die Möglichkeit der Option zur Steuerpflicht bei der Vermietung und Verpachtung von Grundstücken an Körperschaften des öffentlichen Rechtes beibehalten werden muss.

Rückfragen & Kontakt:

DI Georg Pendl, Präsident der Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (bAIK);
E-Mail: g.pendl@pendlarchitects.at
Tel: +43 (0) 699 12233446

Christine Lohwasser, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit, bAIK
christine.lohwasser@arching.at
Tel: +43 (0) 1 505 58 07 Dw. 58

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003