ASFINAG Pressekonferenz am 24. Februar: 91 Prozent sagen Ja zur Rettungsgasse

Wien (OTS) -

91 Prozent sagen Ja zur Rettungsgasse

Seit 1. Jänner gilt auf Österreichs Autobahnen und
Schnellstraßen: Bei Staubildung - Rettungsgasse! Eine erste
Zwischenbilanz der Einsatzorganisationen, knapp zwei Monate nach
Einführung der Rettungsgasse, und die Vorstellung einer aktuellen
IFES Umfrage über die "Einstellung der Autofahrer zur Rettungsgasse"
sind Thema einer Pressekonferenz.

Mit:

ASFINAG Vorstand DI Alois Schedl,
ASFINAG Vorstand Dr. Klaus Schierhackl,
BMI, Brigadier Martin Germ,
Bundesrettungskommandant Rotes Kreuz, Mag. Gerry Foitik,
Leiter Organisationsentwicklung im Arbeiter-Samariter-Bund, Wolfgang
Krenn
Vizepräsident des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes, DI Dr.
Gerald Hillinger,
ARBÖ Generalsekretärin Mag. Lydia Ninz,
ÖAMTC Generalsekretär DI Oliver Schmerold

Wir würden uns sehr freuen, eine Vertreterin, einen Vertreter Ihrer
Redaktion bei dieser Pressekonferenz begrüßen zu dürfen!

Datum: 24.2.2012, um 10:00 Uhr

Ort:
ASFINAG
Rotensturmstraße 5-9, 2. Stock, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Mag. Christian Spitaler, MAS
Pressesprecher
Tel.: +43 (0)50108-10835, Mobil: +43 664-60108 10835
mailto: christian.spitaler@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001