Alarm im AKH

Pressekonferenz im Anschluss an Betriebsversammlung: 21.02.2012, 15:00 Uhr, AKH.

Wien (OTS) - Sparpläne des Rektors verschärfen die prekäre Situation. Betriebsrat zu allen Konsequenzen bereit.

Der Rektor der Medizinischen Universität Wien, Dr. Wolfgang Schütz, hat seine Sparpläne präzisiert: Bis 2013 sollen 180 Dienstposten nicht nachbesetzt bzw. nicht verlängert werden, Schichtdienste und Rufbereitschaft werden eingeführt.

Die Finanzlücke ist dramatisch: 12 Millionen Euro.

Das ist mit den derzeitigen Personalressourcen und unter der aktuellen Arbeitszeitregelung nicht durchführbar.

Der Betriebsrat spricht sich vehement gegen diese Maßnahmen aus und fordert die Maßnahmen zurück zu nehmen! Das medizinische Personal an der MUW ist zu Kampfmaßnahmen entschlossen.

Alarm im AKH - Pressekonferenz im Anschluss an Betriebsversammlung

Es informieren:
- Dr. Thomas Szekeres, Vorsitzender des Betriebsrates
- Dr. Ingwald Strasser, stellvertretender Vorsitzender

Datum: 21.2.2012, um 15:00 Uhr

Ort:
AKH Hörsaalzentrum, Kursraum 25
Währinger Gürtel 18-20, 1180 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Herr Martin Fenz
medien@rettetakh.at
Tel.: +43 1 535 33 45
www.rettetakh.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0012