Schiefergas: ÖVP muss sich für WeinviertlerInnen oder Profit entscheiden!

Krismer: Schiefe Optik - EVN bohrt in Polen nach Schiefergas

St. Pölten (OTS) - Seit November des Vorjahres beantragen die Grünen Niederösterreich regelmäßig eine öffentliche Debatte über die geplanten Schiefergas-Bohrungen im Weinviertel durch die OMV. Bisher wurde der Grüne Antrag jedes Mal abgelehnt.
Nachdem die Grünen eine Petition an Nationalratspräsidentin Barbara Prammer übergeben haben, ließ LH Pröll mit dem Ruf nach einem Umweltverträglichkeits-Verfahren für eventuelle Schiefergasbohrungen aufhorchen.
Für die Grüne Energie- und Umweltsprecherin im NÖ Landtag, Helga Krismer, ist das allerdings nur ein Täuschungsmanöver: "Die ÖVP täuscht vor, die Ängste der WeinviertlerInnen ernst zu nehmen, während die EVN-Tochter RAG in Polen nach Schiefergas bohrt.
So schließt sich für die Grünen der Kreis:
Damit ist nämlich geklärt, warum die ÖVP bisher keine Debatte im NÖ Landtag wollte und die FPÖ (die im Aufsichtsrat der EVN sitzt!) sich klar für die Schiefergas-Bohrungen ausspricht - ja sogar Verseuchungen des Grundwassers in Kauf nimmt, wie FP-Nikl in der Vorwoche bekundete. Die OMV selbst wird dominiert von sozialdemokratischen Vorständen.
"Spätestens jetzt müsste klar sein, dass nur die Grünen auf der Seite der besorgten WeinviertlerInnen stehen - unabhängig, ehrlich, sauber", so die Grüne Landtagsabgeordnete Helga Krismer. Nichtsdestotrotz bringen die Grünen am Donnerstag erneut den Antrag "Nein zu den Schiefergasbohrungen im Weinviertel" ein. "Lehnen ÖVP, SPÖ und FPÖ erneut ab, ist das ein weiterer Beweis, dass sie keine Rücksicht auf die Sorgen und Ängste der Bevölkerung nehmen. Profit ist offensichtlich das einzige, das ÖVP, SPÖ und FPÖ interessiert -alle drei stehen auf Seiten von OMV und EVN ", so die Grüne Helga Krismer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im NÖ Landtag
Mag. Kerstin Schäfer
Tel.: Mobil: +43/664/8317500
kerstin.schaefer@gruene.at
http://noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001