prima la musica Wien 2012 - Anmeldeboom geht weiter

Wien (OTS) - Der Wettbewerb Prima la Musica Wien steht unmittelbar bevor. Die Wettbewerbsvorbereitungen laufen auf Hochtouren. Der Boom bei Prima la Musica Wien hält weiter an - auch heuer wieder eine 15%ige Steigerung an Anmeldungen. Hochmotivierte Kinder und Jugendliche stellen sich mit Begeisterung dem musikalischen Wettstreit mit Gleichgesinnten und eifern so früheren PreisträgerInnen nach, die mittlerweile eine große Musikkarriere gemacht haben.

Wien ist und bleibt eine Klavierhochburg, 100 PianistInnen wollen sich heuer der Jury stellen! Mit 40% Zuwachsrate ist Violoncello zu einem Geheimfavoriten geworden, Violine ist wie immer sehr stark vertreten. Insgesamt 350 junge MusikerInnen im Alter von 5 bis 19 Jahren nehmen wieder beim Wiener Musikwettbewerb prima la musica teil, der von 20. bis 25. Februar 2012 an der Universität für Musik und darstellende Kunst und an der Konservatorium Wien Privatuniversität stattfindet. Zur Auswahl stehen in diesem Jahr bei den Instrumental-SolistInnen die Kategorien Klavier, Violine, Violoncello, Harfe, Gesang und Gitarre. Zusätzlich stellen sich Kammermusik-Ensembles in unterschiedlichsten Besetzungen dem Wettbewerb. Die besten TeilnehmerInnen des Landeswettbewerbs werden dann zum Bundeswettbewerb eingeladen, der heuer von 30. Mai bis 7. Juni in der Steiermark stattfindet.

Der Landeswettbewerb prima la musica Wien wird von der Stadt Wien (Magistratsabteilung 13) getragen und ist eine Kooperation der Musik-und Singschule Wien, der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, der Konservatorium Wien Privatuniversität und des Vereins zur Förderung der Musik- und Singschule Wien.

Den Höhepunkt des Wiener Wettbewerbs bildet das PreisträgerInnen-Konzert mit der feierlichen Überreichung der Urkunden am Samstag, den 10. März 2012, um 17:00 Uhr im Konzerthaus Wien. Dabei wird es heuer einige Neuerungen geben: Als feierlicher Höhepunkt wird der "BAWAG P.S.K.- Talente Award" an jene PreisträgerInnen vergeben, die die allerhöchste Punkteanzahl erreicht haben. Am Schluss der Preisverleihung wird es noch einmal ordentlich spannend, denn unter allen anwesenden 1., 2. und 3. PreisträgerInnen werden mehr als 20 Sonderpreise verlost. Unter den Gratulanten als besonderer Ehrengast: Walter Barylli, der legendäre frühere Konzertmeister der Wiener Philharmoniker.

prima la musica Wien will mit diesem Musikwettbewerb nicht nur Talente finden, sondern sie auch anschließend weiter fördern und liegt hier in seinen Bemühungen österreichweit ganz vorne. Um die jungen KünstlerInnen von morgen auf den zukünftigen MusikerInnenalltag vorzubereiten, wird eine Vielzahl von Förderpreisen bereitgestellt. Steinway in Austria als Hauptsponsor von prima la musica Wien stellt besonders attraktive Förderpreise zur Verfügung. Darunter sind ein Konzertabend, eine CD-Produktion, ein Künstlertreffen mit einem weltbekannten Pianisten unter dem Motto "Treffpunkt Bühne" und ein Klavier-Workshop in der Klavierwerkstätte von Steinway in Austria. Viele weitere interessante Förderpreise wie z. B. zwei eigens gegründete prima la musica-Konzertreihen, Stipendien für Meisterkurse, Workshops mit großen Künstlerpersönlichkeiten werden von weiteren Sponsoren (BAWAG P.S.K., Konzerthaus Wien, Internationale Chopin-Gesellschaft in Wien, Mozarthaus Vienna, Kultur-Management Wien u.a.) ermöglicht.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Angelika Persterer-Ornig
Geschäftsleitung prima la musica Wien
(Verein zur Förderung der Musik- und Singschule Wien)
Skodagasse 20, 1080 Wien, Tel.: 0676 8118 69951
primalamusicawien@aon.at, www.primalamusicawien.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003