Stadt Wien stellt mehr Schlafplätze für Obdachlose zur Verfügung

Aufstockung auf 560 Plätze, rund 3,7 Mio. Euro pro Jahr für Notschlafstellen

Wien (OTS) - Die Stadt Wien betreut gemeinsam mit privaten
Partnern übers Jahr rund 8.000 Menschen ohne Obdach oder Wohnung. Ziel ist es, jene Menschen, die aus unterschiedlichsten Gründen keine Wohnung haben, wieder in ein geregeltes Leben zurückzuführen. Für die gesamte Wohnungslosenhilfe stellt die Stadt Wien - über den Fonds Soziales Wien - knapp 50 Mio. Euro pro Jahr bereit. Für Notschlafstellen werden rund 3,7 Mio. Euro investiert.

Rund 400 bis 500 Menschen bilden dabei jene Gruppe, die sehr schwierig zu betreuen ist und immer wieder in Notschlafstellen Unterkunft bekommt. Übers Jahr stehen für diese Menschen rund 400 Nachtquartiersplätze zu Verfügung. An besonders kalten Tagen stockt die Stadt Wien jene Plätze auf. Zur Zeit sind das mehr als 560 Notschlafstellen in den unterschiedlichsten vom FSW geförder-ten Einrichtungen. "Gemeinsam mit privaten Organisationen konnten wir rasch mehr Notschlafstellen einrichten. Ich danke allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Wiener Wohnungslosenhilfe für ihren außergewöhnlichen Einsatz in diesen Tagen", sagt Peter Hacker, Geschäftsführer des Fonds Soziales Wien. "Niemand soll in Wien durch diese Kälte zu Schaden kommen", zeigte sich auch Bürgermeister Michael Häupl überzeugt von den Maßnahmen der Stadt.

Tagesbetreuung

Auch tagsüber werden Obdachlose betreut. In Wien gibt es zurzeit neun Tageszentren, die sich um die Betreuung, Beratung und Weiter-vermittlung von obdach- und wohnungslosen Menschen annehmen.

Gemeinsam mit privaten Organisationen

All diese Maßnahmen konnten dank der guten, partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit den Organisationen der Wiener Wohnungslosenhil-fe rasch in die Wege geleitet und umgesetzt werden. Großer Dank gebührt auch zahlreichen freiwilligen HelferInnen.

Rückfragen & Kontakt:

Iraides FRANZ
Fonds Soziales Wien
Tel. 01/ 4000 - 66 312
Mobil: 0676 - 8118 66 312
E-Mail: iraides.franz@fsw.at

Martin RITZMAIER
Präsidialabteilung
des Bürgermeisters
Tel.: +43/1/4000/81855
E-Mail: martin.ritzmaier@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006