EANS-News: Tantalus Rare Earths AG / Update zum Fortschritt des Seltenerdprojektes (mit Dokument)

Düsseldorf (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

TANTALUS RARE EARTHS AG

(Düsseldorf, 03. February 2012; Tantalus Rare Earths AG) David Rigoll, Vorstand der Tantalus Rare Earths AG, freut sich, folgendes Update zum Fortschritt des TRE Seltenerdprojektes in Madagaskar bekannt geben zu können.

1. Hintergrund und Potenzial

Tantalus Rare Earths AG hält die Explorationsrechte über 768 zusammenhängende Einzelblöcke auf der östlichen Hälfte der Ampasindava Halbinsel in Madagaskar (TRE Projekt). Diese werden als "Lizenzen" zusammengefasst, sie bedecken eine Oberfläche von 300 km².

Die im Dezember 2011 veröffentlichte "Abgeleitete Ressource" von 130 Millionen Tonnen bezog sich lediglich auf ein 14 km² großes Teilgebiet. Diese erste Ressource enthält 104.000 t Seltenerdoxide (SEO).

Gegen Ende des Jahres 2011 wurden weitere 20 km² abgebohrt. Die Ergebnisse werden gegenwärtig ausgewertet und es wird erwartet, dass sich die Ressourcen mehr als verdoppeln werden. Die nächste Ressourcenschätzung ist für Ende April 2012 geplant.

Die eben genannten Gebiete wurden in einem 200 m x 200 m messenden Raster abgebohrt, um die Anforderungen an eine JORC konforme "Abgeleitete Ressource" zu erfüllen. Weitere 150 Millionen Tonnen wurden zum Zeitpunkt der Dezember-Ressourcenschätzung noch keiner Kategorie zugeordnet, da sie lediglich auf einem 500 m x 500 m Raster abgebohrt waren.

Die Kontinuität der Vererzungen in diesen Gebieten ist vielversprechend und die Gesellschaft wird sie im zweiten und dritten Viertel dieses Jahres enger beproben, um auch diese Ressource in die JORC konforme Kategorie "Abgeleitet" zu bringen. Dazu werden Schürfschächte ausgehoben, parallel dazu werden tragbare Rammkernsonden eingesetzt.

Zusammen mit den Ergebnissen des letztjährigen Bohrprogrammes erwartet die Gesellschaft bis Ende September 2012 die "Abgeleitete Ressource" bis auf 400 Millionen Tonnen zu vergrößern. Diese werden etwa 350.000 t SEO enthalten.

Das Gesamtpotenzial der Tantalusliegenschaften ist enorm. Alles deutet darauf hin, dass der seltenerdhaltige Regolith - die Verwitterungsdecke über dem Festgestein - den größten Teil der Lizenzen bedeckt. Bei einer Gesamtgröße der Lizenzen von 300 km² könnte die Gesamttonnage des seltenerdhaltigen Regoliths über 2 Milliarden Tonnen betragen.

2. Zielgebiete
Der südliche Teil des Tantalus-Konzessionsgebietes wurde in mehrere Zielgebiete unterteilt:

Die Übersichtskarte des Konzessionsgebietes ist dem anliegenden PDF zu entnehmen. Aus technischen Gründen kann dieses Bild an dieser Stelle nicht dargestellt werden.

Die obige Karte zeigt diese Zielgebiete sowie die Bohrlöcher und Schürfschächte, für welche bereits Ergebnisse vorliegen bzw. wo Ergebnisse noch ausstehen und wo derzeit gearbeitet wird.

Das Informationsvolumen in Zielgebiet 1 ist bereits groß genug, um das gesamte Zielgebiet als "Abgeleitete Ressource" zu qualifizieren.

Das Zielgebiet 2 war noch nicht Teil der Ressourcenschätzung vom Dezember 2011 und wird erstmalig miteinbezogen. Aufgrund der Ergebnisse des letztjährigen Beprobungsprogrammes wird geschätzt, dass hier eine weitere Ressource von etwa 60 Millionen Tonnen vorliegt.

Das Befitina Zielgebiet liegt westlich der anderen Prospekte und zeigt weiterhin Potenzial.

Sobald im April - nach der Regenzeit - die Bohrungen wieder aufgenommen werden können, werden sich die Arbeiten auf den nördlichen Teil des Zielgebiets 4, der so genannten Caldera, konzentrieren. Hier haben Bohrungen gute Seltenerdgehalte und kontinuierliche Vererzungen ergeben. Das Bohrraster von 500 m x 500 m war jedoch nicht dicht genug, um die Ressource als "Abgeleitet" zu kategorisieren und weitere 400 Bohrlöcher und Schürfschächte werden notwendig sein, um diese Kategorie zu erreichen. Die Geländearbeiten und die damit verbundenen Auswertungen werden rechtzeitig abgeschlossen sein, um Ende September eine weitere große Ressourcenschätzung vornehmen zu können.

3. Potenzial für ionenadsorbierende Tone

Die südchinesischen Vorkommen von "ionenadsordierenden Tonen" sind die wichtigsten Lagerstätten der wertvolleren schweren Seltenen Erden. Es handelt sich um Armerze, aber ihre Eigenschaft, die in ihnen enthaltene Seltenen Erden durch einfachen und kostengünstigen Ionenaustausch zu mobilisieren und danach Seltenerdkarbonate zu gewinnen, machen sie wirtschaftlich attraktiv. Für einen profitablen Abbau reichen hierzu sehr viel niedrigere Seltenerdgehalte als bei Festgestein gebundenen Seltenerdlagerstätten.

Für das TRE Projekt war es daher von entscheidender Bedeutung, dass die Regolithvererzung Eigenschaften wie die ionenadsorbierenden Tone aufweist.

Dies wurde ursprünglich Mitte 2011 durch Analysearbeiten einer großen chinesischen Gesellschaft bestätigt. Tantalus freut sich bekanntgeben zu können, dass diese vorläufigen Ergebnisse jetzt durch weitere Analysearbeiten in China an Regolith-Proben von verschiedenen Zielgebieten durch einen großen westlichen Seltenerdproduzenten bestätigt werden konnten.

Um den Zusammenhang zwischen der Aufbereitungstechnik und der Erzmineralogie besser erfassen zu können, sind Untersuchungen geplant, die die Optimierung des Gewinnungsprozesses in einem späteren industriellen Abbau zum Ziel haben.

4. Die einzelnen SEO Gehalte

SRK hat den kompletten Bericht zur ersten Ressourcenschätzung vom letzten Dezember übergeben. Auf einer Blockmodellierung basierend hat SRK dabei die jeweiligen SEO-Gehalte unterschieden.

Ein Auszug aus dem SRK-Bericht ist dem anliegenden PDF zu entnehmen. Aus technischen Gründen kann dieser Auszug an dieser Stelle nicht dargestellt werden.

Folgende Schlüsse können aus diesen vorläufigen Ergebnissen gezogen werden:

  • Wie bereits in früheren Mitteilungen angedeutet, beträgt der Anteil der schweren Seltenerdoxide etwa 20 % an den Gesamtoxiden, was als sehr positiv für das Projekt angesehen wird.
  • Die tieferen saprolitischen Tonlagen enthalten höhere Gesamtseltenerdoxidgehalte und Gehalte an schweren Seltenerdoxiden als die darüber liegende eisenschüssige Lage. Dies ist wiederum als positiv zu bewerten, da die saprolitischen Tone besser auf Ionenaustauschprozesse ansprechen.
  • Im Bereich der weiträumig auftretenden lateritischen Tone besteht das Potenzial, höhergradige Vererzungen zu finden. Sobald diese höhergradigen Anteile besser definiert sind, werden sie Ausgangspunkt für den industriellen Abbau sein.

5. Lage und Infrastruktur

Die Lage des Projektes und dessen Charakteristika beinhalten folgende positive Faktoren für die erfolgreiche Umsetzung des Projektes:

  • Der Projektstandort und der unkomplizierte Abbau werden die Ausgaben für Infrastruktur signifikant reduzieren.
  • Niedriger Energieverbrauch (kein Brechen und Zermahlen von Festgestein) bedeutet, dass die Energieversorgung vor Ort gewährleistet werden kann.
  • Der Nachschub von Material und Transport des Produktes kann über eine einfache Anlegestelle im Meer erfolgen.
  • Relativ geringer Bedarf an Arbeitskräften.

Die madagassische Regierung ist stark an neuen Bergbaugroßprojekten interessiert und gibt die notwendige Unterstützung, um diese Art von Projekten zu entwickeln. Rio Tinto und Sherritt haben kürzlich die Erlaubnis erhalten, große Bergbauprojekte in Madagaskar zu realisieren.

6. Schlüssel zum Erfolg

Die sechs wichtigsten Faktoren für alle neuen Seltenerdprojekte sind:

  • Lage +
  • Ionenadsorbierende Tone +
  • Infrastruktur +
  • Niedrige Gehalte an radioaktiven Elementen +
  • Hohe Gehalte an schweren Seltenen Erden +
  • Hohes Potenzial für mehr Ressourcen +

Die Arbeiten der letzten drei Monate haben unser Vertrauen auch weiterhin darin gestärkt, dass das TRE Projekt alle Voraussetzungen erfüllt, um ein erfolgreiches Seltenerdprojekt zu werden.

Das Projekt nimmt zunehmend die Form einer weltweit herausragenden Lagerstätte an, die nach nur kurzer Entwicklungsphase mit relativ niedrigen Kapitalkosten in Produktion gebracht werden kann.

2012 verspricht ein sehr aufregendes Jahr zu werden, sowohl für das Unternehmen als auch für das Projekt an sich.

Tantalus Rare Earths ("TRE")

TRE ist eine deutsche Holding-Gesellschaft mit einer Tochter bzw. Enkelgesellschaft, welche zu 100% an einem Explorationsprojekt von Seltenen Erden beteiligt ist. Die Aktien der TRE sind im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Das TRE Projekt ist ein Explorationsprojekt im nordwestlichen Madagaskar, welches auf SEE, Tantal, Niob, Zirconium und Gallium vererzten Gängen und Skarnen, sowie auf seltenerdhaltige tonige Laterite exploriert. Die letzteren entstanden durch die Verwitterung der darunterliegenden Alkaligesteine.

Es gibt zahlreiche Anzeichen, dass der überwiegende Teil der alkalischen Intrusiva von seltenerdhaltigen tonigen Lateriten überdeckt werden. Daher betrachtet TRE das gesamte Gebiet, in dem alkalische Intrusivgesteine auftreten (150 to 170 km²), als potentiell höffig für sekundäre Seltenerdvererzungen in der Verwitterungskruste.

Das weitere Explorationsprogramm zielt darauf ab, für die auf der Konzession auftretenden primären (an Gänge und Skarne gebundene) und sekundären (tonige Laterite) Vererzungen eine JORC-konforme Ressourcenschätzung vorzunehmen und schrittweise mit technischen und wirtschaftlichen Studien zu beginnen, die zur Errichtung eines Bergbaus und der Produktionsaufnahme führen könnten.

Tantalus Rare Earths AG
Berliner Allee 12
40212 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: +49 (0) 211 52391 430
Telefax: +49 (0) 211 52391 200
e-Mail: contact [at] tre-ag.com
Internet: http://www.tre-ag.com

Ende der Mitteilung euro adhoc
~

--------------------------------------------------------------------------------

Anhänge zur Meldung:
----------------------------------------------
http://resources.euroadhoc.com/us/STaKiRSX
http://resources.euroadhoc.com/us/dulFrVCB

Unternehmen: Tantalus Rare Earths AG Berliner Allee 12 D-40212 Düsseldorf Telefon: +49 (0)211 52391 430 FAX: +49 (0)211 52391 200 Email: contact [at] tre-ag.com WWW: http://www.tre-ag.com Branche: Holdinggesellschaften ISIN: DE000A0SMSL4, DE000A1KRQE7 Indizes: Börsen: Freiverkehr/Entry Standard: Frankfurt Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Peter Davies, Technical Direktor Tel: +61 (0) 40 929 6676
Email: davies@tre-ag.com}

Ana Ribeiro Blythe Weigh Communications Tel: +44 (0) 207 138 3206
or +44 (0) 7980 321 505

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0002