Kurz: Kindergarten ist wichtiger Baustein für erfolgreiche Integration

Niederösterreich feierte zwanzig Jahre interkulturelle Mitarbeiter in Kindergärten

Wien (OTS) - "Die Integration im Kindergarten ist eine Chance für alle Kinder: Es geht dabei nicht darum, dass sie ihre Wurzeln vergessen, sondern dass sie ihre Heimat finden. Gleichzeitig ist der Kindergarten für die Kinder eine Möglichkeit, ihre soziale Kompetenz zu erwerben und zu vertiefen", sagte Staatssekretär Sebastian Kurz bei einer Festveranstaltung im niederösterreichischen Landtag mit Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Landesrätin Mag. Barbara Schwarz. Dabei wurde der zwanzigste Jahrestag interkultureller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in niederösterreichischen Kindergärten gefeiert. Moderiert wurde die Veranstaltung von Integrationsbotschafterin Eser Ari-Akbaba und Thomas Bläumauer.

"Integration funktioniert durch Leistung: Darum wollen wir die Talente der Kinder in den Mittelpunkt stellen und nicht ihre Herkunft, Hautfarbe oder Religion", sagte Staatssekretär Kurz. "Wir setzen auf Integration von Beginn an. Wichtig ist, dass die Kinder im Kindergarten Deutsch lernen - genauso wie den Umgang mit unterschiedlichen Kulturen und wie ein Zusammenleben funktionieren kann."

Gegenwärtig arbeiten 75 interkulturelle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in etwa 700 niederösterreichischen Kindergärten. Dabei ist Niederösterreich Vorreiter in diesem Bereich.

Rückfragen & Kontakt:

Staatssekretariat für Integration
Pressereferat
1010 Wien, Minoritenplatz 9
Tel.: Tel +43 1 53126-70905
kristina.rausch@bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0001