SP-Woller: SPÖ Wien unterstützt den 1. Europäischen Theatertag für Toleranz!

Wien (OTS/SPW) - Morgen, am 1. Februar 2012, wird das "Neue
Theater Budapest" an zwei Intendanten übergeben, die bekannte ungarische Rechtsradikale sind. Da es sich um ein subventioniertes Theater in einer Hauptstadt der EU handelt und der Oberbürgermeister im Alleingang diese Entscheidung gefällt hat, findet ein Tabubruch statt, der nicht ohne Widerspruch bleiben kann. Aus diesem Grund haben Theatermacher und Schauspieler den "1. Europäischen Theatertag für Toleranz" ins Leben gerufen. Im Zuge dessen wird am 1. Februar in vielen europäischen Theatern ein Memorandum verlesen, das für Toleranz, Vielfalt und Solidarität mit den Schwächeren Position bezieht.****

"Die Wiener Sozialdemokratie unterstützt diese wichtige internationale Initiative aus ganzem Herzen!", betonte dazu der Vorsitzende der Wiener SPÖ-Bildung, Gemeinderat Ernst Woller am Dienstag. "Die Entwicklung in Ungarn ist in vielerlei Hinsicht besorgniserregend, und es ist wichtig, hier entsprechend aufzutreten. Gleichzeitig ist dieser 1. Europäische Theatertag für Toleranz Anlass, den Blick auf die Ungerechtigkeiten in unserer eigenen Gesellschaft zu lenken und entsprechend zu handeln!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0004