JG-Tauß ad Strache: "Rechte Geisteshaltung der FPÖ-Spitze untragbar"

Straches politische Geisteshaltung wurde erneut unter Beweis gestellt

Wien (OTS/SK) - "Mit den nun bekannt gewordenen Aussagen von FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hat die Geschmacklosigkeit einen neuen Gipfel erreicht", kommentiert Tina Tauß, Bundesvorsitzende der Jungen Generation in der SPÖ (JG), die im "Standard" publizierten Aussagen Straches am WKR-Ball. "Die Demonstrationen gegen einen Ball schlagender Burschenschafter, der durchsetzt ist mit Exponenten der rechten Szene, mit der Reichskristallnacht zu vergleichen, ist schockierend. Denn die Reichskristallnacht war der Beginn der systematischen Verfolgung, Enteignung und Ermordung von sechs Millionen Juden durch das Nazi-Regime", sagte Tauß heute, Montag. Der Strache-Vergleich sei "erschütternd und aufs Schärfste zu verurteilen", betonte Tauß, die daran erinnerte, dass der WKR-Ball heuer ausgerechnet am Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz-Birkenau stattgefunden hat. ****

Strache habe mit seiner jüngsten Entgleisung sein wahres Gesicht und seine politische Geisteshaltung unter Beweis gestellt. Dass Strache in der ORF-"Pressestunde" ein Denkmal für Deserteure in Frage stellt, unterstreiche einmal mehr sein abzulehnendes und verfälschendes Geschichtsbewusstsein. Die JG fordert seit Jahren ein Denkmal für Deserteure, um an jene zu erinnern, die in ihrem Dienst nicht blinde Pflichterfüllung sahen, sondern den Auftrag, sich dem Zwang des NS-Unrechtsregimes zu widersetzen und gegen das Unrecht aufzutreten. Für Tauß ist klar: "All diese Provokationen machen Strache als österreichischen Politiker untragbar und zeugen von der rechten Ideologie der FPÖ-Spitze." (Schluss) mb/kw/mp

Rückfragehinweis: Bundessekretärin der Jungen Generation in der SPÖ, Katharina Weninger, katharina.weninger@spoe.at, Tel.: +43 664 885 402 86; +43 1 534 27 - 244

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003