Wr. Landtag - SP-Berger-Krotsch: Gebührenanpassungen sichern Top-Versorgungsqualität

Wien (OTS/SPW-K) - Die im heutigen Landtag vorliegenden Gebührenanpassungen bezeichnete SP-Landtagsabgeordnete Nicole Berger-Krotsch als notwendig, damit Wien einerseits seine Top-Versorgungsqualität sichern könne und andererseits auch die Konsolidierung des Wiener Budgets weiter vorantreiben kann. "Die Stadt hat in der Krise stark investiert und eine Wachstumsoffensive gestartet. Trotz der schwierigen internationalen Rahmenbedingungen, haben wir damit gegen die Krise offensiv angekämpft", so die Landtagsabgeordnete.

Der Opposition attestierte sie eine selektive Wahrnehmung: "FPÖ und ÖVP sehen nur die Gebührenanpassungen, vergessen aber, was wir für die Entlastung der Wienerinnen und Wiener tun. Mit dem Gratiskindergarten haben wir schon einen entscheidenden Schritt gesetzt und mit der vergünstigten Öffi-Jahreskarte ersparen wir den Wiener Haushalten 165 Mio. Euro, die über Konsum wieder an die Wirtschaft zurückgehen."

Hingegen sind von der U-Bahn-Steuer fast 80 Prozent aller Wiener Betriebe gar nicht oder nur in sehr geringem Ausmaß betroffen. Auch die Ortstaxe nach dem Wiener Tourismusförderungsgesetz wird sehr moderat angepasst. "Ziel der damit leicht erhöhten Einnahmen ist eine Verstärkung der Werbemaßnahmen. Damit sollen die Nächtigungszahlen weiter gesteigert werden bzw. der Tourismusstandort Wien weiter attraktiviert werden. "In Wien werden die Mehreinnahmen zu 100 Prozent wieder in Wien Tourismus investiert. Das ist einzigartig", zeigte sich Berger-Krotsch erfreut.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Mag. Martin Schipany
Tel.: (01) 4000-81 923
martin.schipany@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10010