Jank: Kein Verständnis für klassenkämpferische Ansagen

Wien (OTS) - 27.1.2012 - Als unverhohlenen Anschlag auf die heimischen Leistungsträger bezeichnet Brigitte Jank, Präsidentin der Wirtschaftskammer Wien, die aktuellen Ankündigungen von AK und ÖGB. "Anstatt endlich über Einsparungspotenziale zu reden, drehen AK und ÖGB an der Steuerschraube", so Jank, die sich dabei an das alte Adenauer-Zitat erinnert fühlt: Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.

Vor allem die Vorschläge, die Gruppenbesteuerung einzuschränken, den Spitzensteuersatz zu erhöhen, eine zusätzliche Abgabe auf Überstunden zu leisten sowie eine höhere Beteiligung der Unternehmen im Rahmen der Arbeitslosenversicherung stoßen bei Jank auf keine Gegenliebe:
"Diese Ideen bringen den heimischen Wirtschaftsstandort auf die Verliererstraße. Schon bisher ist Österreich in den Standortrankings nach hinten gerutscht. Mit den geplanten Belastungen wird sich dieser Trend beschleunigen."

Alleine die Einschränkung der Gruppensteuer hätte für den Standort äußerst negative Auswirkungen: Eine gemeinsam mit dem Wirtschaftsministerium durchgeführte Studie der Wirtschaftskammer Wien zeigt deutlich die Vorteile der bestehenden Gruppenbesteuerung für den Standort Wien: Die Gruppenbesteuerung ist ein Instrument, das entgegen der oft geäußerten Kritik nicht nur ausländischen Großkonzernen nützt, sondern vor allem für inländische Unternehmen relevant ist, die auf Export setzen oder mit Niederlassungen im Ausland vertreten sind. Daher würden Änderungen bei der Gruppenbesteuerung oder deren Abschaffung gerade das Rückgrat der heimischen Wirtschaft treffen: die kleinen und mittleren Betriebe.

"Die Leistungsträger zu melken, ist der falsche Weg", sagt Jank. Vielmehr bedürfe es jetzt endlich mutiger Reformschritte, um das Budget zu entlasten und die Weichen für die Zukunft zu stellen.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Wien
Martin Sattler
Presse & Medienmanagement
Tel.: 01 51450-1314
martin.sattler@wkw.at
http://www.wko.at/wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WHK0002