LR Dobernig weist Vorwürfe des Intendanten des Carinthischen Sommers zurück!

Klagenfurt (OTS) - Die heftigen Vorwürfe des Intendanten des Carinthischen Sommers, Thomas Daniel Schlee, werden von Kärntens Kulturlandesrat Harald Dobernig (FPK) zurückgewiesen. "Schlee ist Meister darin, die Wahrheit zu verdrehen. Er behauptet, es habe ständige Kürzungen bei der Unterstützung durch die öffentliche Hand gegeben, tatsächlich wurde die jährliche Subvention des Landes seit 2001 massiv ausgeweitet. Allein 2004 gab es eine Steigerung von 150.000 Euro", so Dobernig. Auch die Darstellung, dass heuer alles in Schwebe ist, sei falsch. Schlee wisse seit letztem Sommer, dass es wieder einen Dreijahresvertrag für die Jahre 2012 - 2014 gibt. "Die Förderung des Landes beträgt für die drei Jahre zusammen 1,323 Mio. Euro", so der Kulturreferent.

Der Mietvertag für die Räumlichkeiten in der Carinthischen Musikakademie Ossiach (CMA) stehe ebenfalls nicht zur Diskussion und wird verlängert. "Die Miete ist nicht das Thema, es geht um die Betriebskosten. Wenn diese steigen, wird auch Herr Schlee akzeptieren müssen, dass die Kosten an den Mieter weitergegeben werden müssen. Wenn er sich bitter beklagt, dass er nicht mehr der Hausherr im Stift Ossiach ist, ist das sehr vermessen", so der Landesrat. Denn Schlee residiere zweieinhalb Monate in Ossiach, während die CMA ein Ganzjahresbetrieb ist.

"Dass ein Intendant über zu geringe Förderungen klagt, gehört zu seinem Berufsbild und ist erwartbar. Hellhörig muss ich aber als Kulturreferent werden, wenn der Intendant eingesteht, im seinem neunten Jahr auf die Hörerwartungen des Publikums Rücksicht nehmen zu müssen. Im Umkehrschluss heißt das, dass Intendant Schlee auf Kosten der Kärntner Steuerzahler acht Jahre lang ein künstlerisches Konzept verfolgt hat, das vom Publikum nicht im erhofften Umfang goutiert wurde", so Dobernig. Durchaus mit Bedacht könne man feststellen, dass Schlees Konzept offensichtlich auch von Wiener Presse nicht mehr goutiert wird. Anders sei es nicht zu erklären, dass die Programm-Pressekonferenz erstmals in Kärnten stattgefunden hat.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Elmar Aichbichler
Pressesprecher Landesrat Mag. Harald Dobernig
Tel.: 05 0 536 22515 oder 0664 80536 22515

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0004