FP-Dadak: SPÖ-Meidling doch für flächendeckendes Parkpickerl!

Roter Wortbruch droht

Wien (OTS) - Nun ist die Katze aus dem Sack: Entgegen allen Ankündigungen und Beschwichtigungsversuchen der SPÖ bezüglich der Einführung des flächendeckenden, kostenpflichtigen Parkpickerls in Meidling tritt nun die Wahrheit zu Tage, kritisiert FPÖ-Gemeinderat Michael Dadak. War von der SPÖ bislang zu hören, dass man das Parkpickerl "nur in jenen Bereichen, wo eine große Überparkung zu beobachten ist", einführen möchte, so ist jetzt alles anders.

Die SPÖ-Meidling hat sich auf die flächendeckende Einführung des Parkpickerls eingeschworen, so dass nun alle Autobesitzer im 12. Bezirk zum Handkuss kommen. SPÖ-Bezirksvorsteherin Votava will schon ab September 2012 flächendeckend mit dem Abkassieren beginnen und damit einen politischen Wortbruch, der sogar für SPÖ-Verhältnisse niveaulos ist, finalisieren.

Wenn sie den Raubzug mit ihren grünen Komplizen wirklich startet, wird sie am Ende sogar als "Meineid-Gabi" in die Geschichte Meidlings eingehen. Die Vollzugsmeldung streng nach Rathaus-Befehl bis zum 20.2.2012 an den Parkpickerlkoordinator abzuliefern und danach erst eine Bürgerversammlung zu diesem Thema abzuhalten, fällt dagegen schon unter "jenseitig", hält Dadak abschließend fest. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0006