Rauch: Gesamtpaket und ausgabenseitige Sanierung stehen im Vordergrund

Vorschläge sind willkommen - Kostentreiber in den Griff bekommen - ÖVP-6-Punkte-Programm umsetzen

Wien (OTS) - 24. Jänner 2012 (ÖVP-PD) ÖVP-Generalsekretär Hannes Rauch begrüßt die Bereitschaft der Länder, beim Sparen mitzuziehen. "Alle Vorschläge sind willkommen und zeigen, dass die Ernsthaftigkeit der Lage erkannt wird. Klar ist: Am Ende muss ein tragfähiges und nachhaltiges Gesamtpaket für Österreich stehen. Wir wollen unser Land auf gesunde Beine stellen, keine weiteren Belastungswellen für den Mittelstand und die Familien auslösen und echte Strukturreformen anpacken", so Rauch. Die einzelnen Vorschläge werden derzeit in den Arbeitsgruppen der Regierung diskutiert. ****

"Für die ÖVP steht die ausgabenseitige Sanierung des Budgets im Vordergrund", betont Rauch: "Mit dem 6-Punkte-Paket haben wir Punkt für Punkt festgeschrieben, wie eine ausgabenseitige Konsolidierung des Budgets machbar ist. Wenn wir jetzt die Zügel in die Hand nehmen und die großen Kostentreiber des Landes - wie ÖBB, Pensionen und Verwaltung - in den Griff bekommen, können wir wieder durchatmen und Österreich vom Schuldenberg befreien." Rauch abschließend: "Man muss selbstverständlich auch hinterfragen, wie man bei der Politik selbst sparen kann. Wir müssen die Scheuklappen ablegen, alle Einsparungspotentiale nutzen und gemeinsam den Hauhalt sanieren. Am Ende zählt, dass wir unseren Kindern und Kindeskindern eine gesunden Staatshaushalt übergeben können."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.: (01) 401 26-420
http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001