AvisO: Morgen AK Veranstaltung: MigrantIn ist nicht gleich MigrantIn

Herausforderungen und Lösungen für den Wiener Arbeitsmarkt

Wien (OTS) - Sie sind mehrsprachig, bringen oft gute Ausbildungen mit und haben dennoch meist schlechtere Chancen auf dem Wiener Arbeitsmarkt. Eine neue AK Studie untersucht Chancen, Möglichkeiten und Probleme von MigrantInnen. Dazu wurden rund 2.400 MigrantInnen aus 11 Herkunftsregionen befragt. Auf dem Podium diskutieren die politischen Entscheidungsträger Ergebnisse und Lösungsansätze.

Am Dienstag, den 24. Januar 2012
11 bis 16 Uhr
AK Bildungszentrum, Großer Saal
Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien

Wir würden uns freuen eine VertreterIn Ihrer Redaktion begrüßen zu dürfen

11. 00 Uhr Eröffnung Josef Wallner AK Abteilung Arbeitsmarkt,Integration 11.15 Uhr Präsentation der Studie Andreas Riesenfelder, Susanne Schelepa, Petra Wetzel, L&R Sozialforschung 13.00 Uhr Mittagspause 14.00 Uhr Podiumsdiskussion Sandra Frauenberger Stadträtin für Integration, Frauenfragen, Personal und KonsumentInnenschutz Rudolf Hundstorfer Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz Sebastian Kurz Staatssekretär für Integration Claudia Schmied Bundesministerin für Unterricht Kunst und Kultur Herbert Tumpel Präsident Arbeiterkammer Wien

ExpertInnenstatements ergänzen die Podiumsdiskussion: Milica Tomic (Perspektive), Moluksadat Homayouni (MigIn, Context), Ilker Atac (Universität Wien)
Moderation: Ani Gülgün Mayr (ORF); Brigitte Handlos (ORF)

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Ute Bösinger
Tel.: (+43-1) 501 65-2779
ute.boesinger@akwien.at
wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001