KÄRNTNER TAGESZEITUNG - Kommentar: Ein Rücktritt, der Respekt verdient< (von Ralf Mosser)

Ausgabe, 17. Jänner 2012

Klagenfurt (OTS) - >Wann tritt in Österreich ein Politiker zurück? Wenn ein Zug kommt<, lautet ein - wenn man die Rücktrittsmoral unserer Politiker egal welchen Couleurs kennt - nicht ganz von der Hand zu weisender Witz. ÖVP-Obmann Josef Martinz hat diesen Witz gestern widerlegt. Er hat aus der Anklage, die ihm in der Causa Birnbacher bevorsteht, schnell und klar die Konsequenzen gezogen und sein Amt als Landesrat niedergelegt. Ob sein Handeln im Fall Birnbacher strafrechtlich relevant war, müssen nun die Gerichte klären. Mit seinem raschen Rückzug hat Martinz allerdings sich, seiner Familie, seiner Partei und das ist in diesem Fall entscheidend - dem Land Kärnten viel erspart. Dafür gebühren ihm Respekt und Anerkennung.
Es wäre zu hoffen, dass seine Vorgehensweise für andere Politiker zum Vorbild wird erwarten darf man sich das allerdings nicht.

Rückfragen & Kontakt:

Neue Kärntner Tageszeitung, Viktringer Ring 28, 9020 Klagenfurt, , Chefredakteur, Mag. Ralf Mosser, Tel.: 0463/512000-501, E-Mail: ralf.mosser@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001