Open House 2012 - Tag der offenen Tür an der Angewandten

Dienstag, 24. Jänner 2012, 10-18 Uhr

Wien (OTS) - Das OPEN HOUSE 2012 bietet einen umfassenden Einblick in alle Ateliers, Werkstätten, Labors und Studios der Angewandten. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich bei Lehrenden und Studierenden über die Universität und ihre Studienrichtungen Architektur; Art & Science; Industrial Design; Bildende Kunst; Bühnengestaltung; Design; Konservierung & Restaurierung; Mediengestaltung; die Lehramtsstudien Bildnerische Erziehung, Textiles Gestalten und Werkerziehung; Sprachkunst und TransArts sowie über die Zulassungsbedingungen zu diesen Studien zu informieren.

Die Klassen stellen sich mit Projektpräsentationen, Ausstellungen, Filmen und Buchpräsentationen vor und die Werkstätten der Abteilungen des Instituts für Kunst und Technologie sind für die BesucherInnen jederzeit zugänglich. Zusätzlich stehen Informationsveranstaltungen einzelner Abteilungen im ganzen Haus und in den Exposituren auf dem Programm. Ein Shuttlebus fährt regelmäßig vom Hauptgebäude am Oskar-Kokoschka-Platz zu den Exposituren. Die Fahrgäste werden von Studierenden des Instituts für Bildende und Mediale Kunst in die Exposituren geführt. Zeitgleich zum Open House werden Diplomarbeiten im ganzen Haus ausgestellt.

Auch die Universitätsbibliothek und die Kunstsammlung und das Archiv haben ihre Pforten geöffnet und bieten Führungen an.

Ausgewählte Programmpunkte

Die von Johanna Kandl geleitete Klasse Malerei am Institut für Bildende und Mediale Kunst bietet Gespräche mit Studierenden in deren direkter Arbeitssituation an.

Die Abteilung Design, Architektur und Environment für Kunstpädagogik am Institut für Kunstwissenschaften, Kunstpädagogik und Kunstvermittlung ermöglicht Interessierten, an den "Open Tutorials" im Büro James Skone teilzunehmen, wo laufende Designprojekte von Studierenden besprochen werden. Außerdem ist die Präsentation der Diplomarbeit von Jasmin Schaitl "Wieder erlebbar machen vom Dokument zur Präsentation. Der Zwiespalt der Performance zwischen Ephemerität und Historisierung" öffentlich zugänglich.

Studierende am Institut für Sprachkunst lesen Texte aus ihrer Werkstatt.

Und die Kostüm- und Modesammlung gibt mit zwei Führungen "ein-Blick" in ihren Bestand.

Alle weiteren Programmpunkte unter www.dieangewandte.at

Rückfragen & Kontakt:

Universität für angewandte Kunst Wien
Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement
Mag. Marietta Böning, MAS
Mag. Anja Seipenbusch-Hufschmied (Bereichsleitung)
Oskar-Kokoschka-Platz 2, 1010 Wien
Tel.: +43-1-71133-2161, marietta.boening@uni-ak.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UAK0001