Weninger: Umweltausschuss unterstützt Atomausstieg und Energiewende

Umweltsprecher suchen gemeinsame Anti-AKW-Linie

Wien (OTS/SK) - "Die von mehr als 30 österreichischen Städten, Gemeinden und Umweltorganisationen eingebrachten Petitionen mit der Forderung eines weltweiten Atomausstiegs haben in der gestrigen Sitzung des parlamentarischen Umweltausschusses große Zustimmung aller Fraktionen gefunden", berichtet SPÖ-Umweltsprecher Hannes Weninger am Donnerstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Auf Initiative und Antrag von SPÖ-Umweltsprecher Weninger haben sich im Umweltausschuss alle Parteien auf ein gemeinsames Ziel verständigt. "Auf Basis der eingetroffenen Petitionen und eines Entschließungsantrages von SPÖ und ÖVP soll in den nächsten Wochen eine gemeinsame Position aller fünf Parteien verhandelt werden", so Weninger.

"Ein nationaler Konsens zwischen Bundesregierung, Parlament, Umweltorganisationen und umweltbewusstem Bürgertum stärkt die österreichische Politik bei europäischen und internationalen Verhandlungen mit dem Ziel eines weltweiten AKW-Ausstiegs", hofft Weninger auf eine rasche Einigung. (Schluss) sc/sl/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004