Österreichs Hoteliers stehen unter Druck und vor großen Herausforderungen in der Tourismusbranche

DIAMANTENFIEBER - Ein einzigartiges Workshop-Spiel das die Qualitäts-Sicherung in Hotels gewährleistet.

Baden bei Wien (TP/OTS) - Österreichs Hoteliers stehen unter
Druck: Preisverfall, hohe Kosten, sich stetig ändernde Markterwartungen, Mitarbeiterfluktuation, Bankverbindlichkeiten und Nachwuchsmangel sind laufende Herausforderungen für die Branche.

So schaffen es die wenigsten Hotels, ein Tausendstel der Investitionskosten pro Zimmer als durchschnittlicher Netto-Zimmerpreis zu erzielen, was aber für den wirtschaftlichen Erfolg als Daumenregel gilt. Der Personalkostenanteil beträgt in der drei, vier und fünf Stern Hotellerie laut ÖHT (Österreichische Hotel Treuhand) 32 bis 34 Prozent. Bis zu 188 Prozent beträgt (laut ÖHV 2009) die Mitarbeiterfluktuation. Das EGT (Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit) liegt bei nur 1 bis 2 Prozent (laut ÖHT 2009). Es gibt aktuell (laut AMS 5/2011) in der Hotellerie 1.500 offene Lehrstellen, aber nur 500 Lehrstellensuchende.

"Der Betriebserfolg wird im Wesentlichen beim tagtäglichen Kontakt ("Stunde der Wahrheit!") zwischen Gast und den Mitarbeitern entschieden", weiß Andreas Vögl aus der täglichen Praxis zu berichten.

Durch selbst - initiierte Qualitätsoptimierung - sowohl im "Hardware" wie auch "Software" Bereich lässt sich dieser Druck in Chancen transferieren. Der in Österreich einzigartige DIAMANTENFIEBER Workshop ermöglicht dies im Hotel!

Der Diamant ist das Hotel!

"Durch diesen innovativen Spielansatz wird eine ausgeprägte Bereitschaft zur nachhaltigen Eigenorganisation der Teilnehmer von Hotel spezifischen Qualitätsverbesserungen mit gleichzeitig hoher Teammotivation erreicht. DIAMANTENFIEBER führt zur Verankerung des Inhaber-Qualitätsanspruches bei den Teilnehmern und damit zu konkreten Antworten zu den oben erwähnten Herausforderungen", meint dazu Andreas Vögl ("Hotelier des Jahres (Gault & Millau)"; "Weltbestes Hotel - Hotel Imperial Wien unter Vögl's Management. (Conde Nast Traveller)".

Rückfragen & Kontakt:

andreas vögl CMC
Hotel & Tourismus Management Consulting
Emil Raabstrasse 31
A-2500 Baden
Tel: +43 (0)676 320 8159
Fax: +43 (0)2252 45139 0
andreas.voegl@voegl.at
http://www.voegl.at und http://www.youtube.com/voegl1

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0001