AK trauert um Karl Spielbüchler

Wien (OTS) - Betroffen vom unerwarteten Ableben von Karl Spielbüchler zeigt sich AK Präsident Herbert Tumpel: "Mit Karl Spielbüchler haben wir einen wichtigen Berater unserer Zeitschrift Das Recht der Arbeit verloren. Karl Spielbüchler war eine herausragende Persönlichkeit und ein bedeutender Wissenschafter. Sein Rat und seine Expertise waren wichtige Pfeiler für die Qualität unserer Zeitschrift." Der Verstorbene war neben seiner Lehrtätigkeit auch lange Jahre Mitglied des Verfassungsgerichtshofes und dort zuständiger Referent für das Arbeitsrecht und maßgebend an bahnbrechenden Entscheidungen und an der Begründung wichtiger Judikarturlinien beteiligt. Von diesem Engagement haben auch die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer profitiert. Mit Karl Spielbüchler verlieren sie und auch die Zeitschrift "Das Recht der Arbeit" einen unermüdlichen Mitstreiter im Bereich des Arbeitsrechts. Tumpel:
"Unser Mitgefühl gilt in dieser Stunde seiner Familie."

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Thomas Angerer
Tel.: +43-1 501 65-2578
thomas.angerer@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001