EANS-News: Montega AG / SAF-HOLLAND SA: Erfolgreicher Turnaround und Wachstumsperspektiven nicht im Aktienkurs reflektiert

Hamburg (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Utl.: Initialanalyse (ISIN: LU0307018795 / WKN: A0MU70)

SAF-HOLLAND ist einer der führenden Anbieter von Systemen
und Komponenten für die weltweite Trailer- und Nutzfahrzeugindustrie. Das Unternehmen entstand aus der Fusion der beiden unabhängigen Zulieferer SAF (Unternehmenssitz in Deutschland) und Holland (USA) in 2006. Im Jahr 2007 erfolgte das IPO des Konzerns, der seitdem auf globaler Ebene gemeinsam unter dem Namen SAF-HOLLAND auftritt.

Neben Achssystemen für Auflieger produziert das Unternehmen vor allem Federungs-systeme (mechanische und Luftfederung) sowie Sattelkupplungen, Königszapfen und Stützwinden. Aufgrund der hohen Transportkosten für die schweren Stahlprodukte sind Faktoren, wie Nähe zum Kunden sowie Liefersicherheit- und Geschwindigkeit kritische Erfolgsfaktoren, so dass es sich in einzelnen Segmenten um ein lokal geprägtes Geschäft handelt. Dies kommt auch dadurch zum Ausdruck, dass die LKW-Nachfrage anders als in der Automobilindustrie sehr heterogen ist, d.h. regional große Unterschiede aufweist (z.B. Trommelbremsen in USA vs. Scheibenbremsen in Europa; Luftfederungen in Europa vs. mechanische Federung in Asien). Nicht zuletzt begründen (1) die globale Aufstellung, (2) der enge Kontakt zu den Spediteuren, die die Trucks i.d.R. baukastenartig konfigurieren, (3) das weltweit größte Service/After Sales-Netzwerk und (4) niedrige Cost of Ownership die hohe Wettbewerbsqualität von SAF.

Nach einem signifikanten Top Line-Wachstum von 50% in 2010 und rd. 27% in 2011 hat der Umsatz das Spitzenniveau aus 2007 mittlerweile fast wieder erreicht. Für 2012 ist in Europa mit einem anhaltenden Wachstum der LKW-Nachfrage zu rechnen und auch in Nordamerika (beide Absatzregionen machen knapp 95% des Konzernumsatzes aus) ist von einem hohen Ersatzbedarf der Trailerindustrie auszugehen (alter Fahrzeugbestand). Insofern rechnen wir künftig mit einem Top Line Wachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich und einer Erhöhung der um die PPA bereinigten EBIT-Marge auf > 8%.

Nach einer Eigenkapitalquote von 5% noch Ende 2010, hervorgerufen durch die exis-tenzbedrohende Finanzkrise mit hohen Verlusten in 2009 und die traditionell hohe Verschuldung war die im Frühjahr 2011 durchgeführte Kapitalerhöhung i.H.v. > 140 Mio. Euro (zum Aktienkurs von 7 Euro) ein Meilenstein für das angeschlagene Unternehmen. Somit erholte sich die EK-Quote auf aktuell 34% (Ziel 2012: 40%), was den finanziellen Spielraum zur Finanzierung des künftigen Wachstums mittlerweile deutlich erhöht hat und auch in-line mit den Covenants ist.

In Ermangelung vergleichbarer börsennotierter Lieferanten für Trailersysteme erscheint eine Peer Group-Analyse für die Bewertung nicht sinnvoll. Es existiert kein gelisteter Zulieferer, der eine derart breite Produkt- und Servicepalette aufweist. SAF- HOLLAND konkurriert in den verschiedenen Geschäftsbereichen jeweils mit unterschiedlichen Unternehmen. Die wichtigsten Wettbewerber in den einzelnen Segmenten sind nicht börsennotiert. Insofern haben wir die Aktie der SAF-HOLLAND auf Basis eines DCF-Modells bewertet und einen fairen Wert von 5,00 Euro abgeleitet. Unsere Ersteinschät-zung lautet Kaufen.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren, Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus "Deutsche Nebenwerte" und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikation gehört die Organisation von Roadshows und Field Trips zum Leistungsspektrum der Montega AG.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: Montega AG Kleine Johannisstraße 10 D-20457 Hamburg Telefon: +49 (0)40 41111 3780 FAX: +49 (0)40 41111 3788 Email: info@montega.de WWW: http://www.montega.de Branche: Finanzdienstleistungen ISIN: - Indizes: Börsen: Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0004