Bundesheer evakuiert 150 Schifahrer

Zwei Black-Hawk-Hubschrauber im Einsatz

Wien/Mayrhofen (OTS/BMLVS) - Das Bundesheer wird in den
Abendstunden 150 Schifahrer evakuieren, die im Raum Mayrhofen im Zillertal wegen einer defekten Gondel festsitzen.
Die Schifahrer befinden sind im Bereich der Mittelstation eines Schiliftes. Zwei Black-Hawk-Hubschrauber des Bundesheeres fliegen von Landeck in den Raum Mayrhofen und bringen die 150 Schifahrer ins Tal. Die Rettung wird in den Abendstunden abgeschlossen sein.

Der Black-Hawk ist ein Mehrzweckhubschrauber mit zwei Triebwerken, die je 1.940 PS leisten. Dieser Antrieb verleiht dem Hubschrauber eine hervorragende Hochgebirgstauglichkeit. Diese Fähigkeit kann der Black-Hawk vor allem bei Einsätzen in gebirgigen Lagen (Galtür) ausspielen. Um auch bei schlechten Wetterbedingungen (winterliche Verhältnisse) nicht am Boden bleiben zu müssen, verfügt dieses Modell zusätzlich über eine Enteisungsanlage der Rotorblätter sowie des Heckrotors. Nähere Informationen inkl. Bildmaterial zu den Hubschraubertypen können sie unter www.bundesheer.at/sk/lusk/unterstuetzung.shtml abrufen.

Bis Mitte April halten sich Bergretter, Sanitäter, Fluglotsen, Piloten und Hochalpinisten des Bundesheeres bereit, um nach Lawinenabgängen und alpinen Unfällen zu helfen. Elf Einheiten mit jeweils 40 Berufssoldaten und Rekruten sind in ganz Österreich eingesetzt. Die Soldaten kommen aus allen Bundesländern, vor allem aber aus Vorarlberg, Tirol, Salzburg und Kärnten. Das alpin geschulte Personal wird aus den Garnisonen Bludesch, Landeck, Innsbruck, Absam, St. Johann in Tirol, Lienz, Spittal an der Drau, St. Johann im Pongau, Saalfelden, Hochfilzen, vom Truppenübungsplatz Lizum und Tamsweg gestellt. Darüber hinaus gibt es Lawineinsatzzüge in Amstetten, Linz, Wr. Neustadt, St. Michael, und Klagenfurt.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
Tel.: +43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001