Yawadwipa Companies formell mit Indonesien-zentriertem private equity fund im Wert von 1 Mrd. US-Dollar als Teil der Strategie gegründet

Jakarta, Indonesien und Singapur (ots/PRNewswire) - DIE WICHTIGSTEN MITTEILUNGEN:

  • Mitgründer C. Christopher Holm zum CEO und Head von Yawadwipa ernannt
  • Prasetyo Singgih zum Chief Operating Officer und General Counsel ernannt
  • Java Fund mit Volumen von 1 Mrd. US-Dollar strebt behördliche Zulassung an
  • Kern-Beratungsdienste
  • Gespräche über Zusammenarbeit

Eine Gruppe aus renommierten indonesischen Partnern und zwei zentrale Führungspersonen verlautbarten am heutigen Tag die Gründung und erste Finanzierungsrunde der Yawadwipa Companies (im Folgenden "Yawadwipa" oder das "Unternehmen"), einer "Merchant banking"-Operation aus Unternehmen, deren ursprünglicher Fokus auf bestimmten Vermögensverwaltungsaktivitäten, d.h. private equity (der o.g. "Java Fund"), sowie traditionellen strategischen Beratungsdiensten zum Wohl von Indonesien liegt.

Laut Gita Wirjawan, dem indonesische Handelsminister, ehemaligen Chairman des Indonesia Investment Coordinating Board oder Badan Koordinasi Penanaman Modal (BKPM) und prominenten Anlagebankier ist "private equity in Indonesien zwar seit bereits mehreren Jahren vorhanden, doch relativ im Entstehen begriffen, angesichts des insgesamt kleinen Volumens von weniger als 5 Mrd. US-Dollar an verwaltetem Vermögen bei einem Land mit einem Bruttoinlandsprodukt von 1 Bio. US-Dollar (in Kaufkraftparität im Gegensatz zu einem nominalen Bruttoinlandsprodukt von ca. 800 Mrd. US-Dollar) und einer Aktienmarktkapitalisierung von etwa 400 Mrd. US-Dollar, sodass im "Private equity"-Bereich noch sehr viel zu holen ist." "Demnach ist die Gründung von Yawadwipa und seine Fähigkeit, erstklassiges internationales Banken- und Anlagetalent anzuziehen, um Witschaftsaktivitäten über die Grenzen hinweg voranzutreiben und die Entwicklung Indonesiens zu fördern, ein Beweis für den neuen Aufstieg zu einem Status der Anlagebonität als Resultat von bewährter finanzwirtschaftlicher Nachhaltigkeit, Währungsstabilität und fortwährendem Reformbewusstsein, sodass Indonesien die hohe Geschwindigkeit der positiven Entwicklung beibehalten kann."

DIE YAWADWIPA-PARTNERSCHAFT:

Das Unternehmen wird durch eine kleine Gruppe von Führungskräften ("Partner") geführt werden . C. ("Chad") Christopher Holm übernimmt die Aufgaben des Chief Executive Officer und Head von Yawadwipa sowie die des Chairman des Investment Committee des Java Fund. Er stimmte einem langfristigen Anstellungsverhältnis und dem Beitrag von zusätzlich 25 Mio. US-Dollar an zweckgebundenen Mitteln, die dem Unternehmen, dem Java Fund und bestimmten lokalen sozialen Zwecke zugute kommen sollen, zu. Holm ist aktuell einer der erfolgreichsten und erfahrensten "dealmaker" im asiatischen Raum. Er verzeichnet den Abschluss von über 50 strategischen Transaktionen in 20 Ländern mit einem Gesamtvolumen von über 150 Mrd. US-Dollar, davon 35 Mrd. US-Dollar in Asien und grenzübergreifender Arbeit im Wert von 75 Mrd. US-Dollar im Laufe einer knapp 20 Jahre währenden Karriere. Zudem organisierte er Börsengänge und andere Kapitalbeschaffungen für Kunden mit einer Gesamtbewertung von über 100 Mrd. US-Dollar. Im Jahr 2011 beriet er zwei der grössten M&A -Transaktionen in den ehemals chinesischen Ländern Asiens. Er war vorher als leitender Angestellter bei Bank of America Merrill Lynch, Citigroup und Lazard tätig. In dieser Zeit war er sowohl für regionale als auch internationale Tätigkeiten verantwortlich. Exklusive Kunden umfassten zahlreiche der grössten und renommiertesten Unternehmen der Welt, darunter BlackRock, Citigroup, NYSE Euronext, PIMCO, Blackstone, Hellman & Friedman, Sumitomo Mitsui, AXA, GE sowie IBM.

Die Zusammenarbeit bei Yawadwipa beschreibt Holm als "getrieben von unternehmerischer Zusammenarbeit, sei es mit Kunden, Marktteilnehmern, den Gemeinschaften, die wir unterstützen oder untereinander". "Wir sind disziplinierte Problemlöser, die sich darauf konzentrieren, Kunden durch geistiges Kapital und Beteiligungskapital Lösungen zu liefern, bei gleichzeitiger Interessenabstimmung. Die kollektiven Eigenschaften unserer Partner, sowohl der Führungskräfte als auch der Nicht-Führungskräfte, machen uns so einzigartig, wenngleich wir demütig unsere Position als neuer Mitwirkender akzeptieren. Wir haben einen grossen Respekt vor zahlreichen Unternehmen und Personen auf dem heutigen Markt und freuen uns auf eine zukünftige Zusammenarbeit mit ihnen."

Hamid Biglari, Vice-Chairman von Citicorp, dem strategischen Betriebszweig von Citigroup, Mitglied des Operating Committee von Citigroup und Head von Emerging Markets and Content erklärt, er habe "das Glück gehabt, eng mit Chad als Kollegen zusammenzuarbeiten". "Gemeinsam haben wir einige der komplizierteren strategischen und finanziellen Aufgaben in den vergangenen Jahrzehnten bewältigt. Chad hat sich durchgehend als analytischster und cleverster Finanzexperte seiner Generation bewährt. Er war mir ein vertrauter Berater und unserem Unternehmen ein Freund." Zusätzlich zu seinen zahlreichen Rollen bei Citi ist Dr. Biglari ein Mitglied des Council on Foreign Relations und ein Mitglied des Board of Trustees der Asia Society. Zuvor war er Co-Leiter der Vermögensverwaltungsberatung von McKinsey & Company.

Das Unternehmen ist ausserdem glücklich, mitteilen zu können, dass Prasetvo Singgih als Chief Operating Officer und General Counsel gewonnen werden konnte. In seiner Rolle wird Herr Singgih alle internen Compliance-Massnahmen sowie Regierungsgeschäfte leiten, während er gleichzeitig eine aktive Rolle im Bereich Business Development und dem Gewinnen von Aufträgen übernehmen wird. Er wird ausserdem ein Mitglied des Investment Committee des Java Fund sein. Mr. Singgih ist Vice Chairman des Komitees der indonesischen Handels-und Industriekammer (KADIN) in China und Senior Partner von Singgih & Partners, einer Kanzlei mit Sitz in Jakarta. Nachdem er sein eigenes Unternehmen für Börsenhandel Inti Fikasa Securindo in Jakarte gegründet und aufgebaut hatte, tat er sich im Management von General Electric in Indonesien und den USA hervor. Später wurde er zum Director bei Manulife Indonesia. In diese Zeit fiel die Übernahme von ING Aetna und Zurich Life sowie die Übernahme und Fusion des indonesischen Geschäftsbereichs von John Hancock, bevor er letztlich seine eigene, auf Politik- und Unternehmensberatung sowie verschiedene Bereiche des Rechtsstreits spezalisierte Kanzlei etablierte.

Mr. Singgih erklärte: "Ich bin stolz, ab Gründung Partner von Yawadwipa zu sein und überzeugt, dass unser enormes Potential es uns erlauben wird, Aussergewöhnliches für die Entwicklung unseres Landes zu leisten". "Unsere Philosophie bei der Umsetzung unseres Businessplans ist einfach: Sei geduldig, aber hartnäckig, zeige zu jeder Zeit Integrität, professionelles Verhalten und Spitzenleistung in der Durchführung deines Vorhabens. Bei unserem Franchiseunternehmen wird es heute wie morgen um zuverlässige Beziehungen und gutes Urteilsvermögen gehen - ohne diese Dinge haben wir nichts."

ÜBERSICHT ANLAGEGESCHÄFTE:

Das Unternehmen befindet sich im Prozess der Sicherung aller notwendigen behördlichen Zulassungen für die offizielle Gründung seines private equity fund, dem Java Fund, sowie einer begrenzten Reihe anderer Zusatzangebote. Auf der Basis eines grossen Feedbacks und detaillierter Analyse visiert das Unternehmen eine Kapitalbeschaffung von 1 Mrd. US-Dollar an, wobei der Hauptanteil der Anlagen die Entwicklung Indonesiens vorantreiben soll. Wird das Ziel erreicht, dann entwickelt sich der Java Fund zu einem der grössten nicht staatlichen Anlageinstrumente seiner Art in Südostasien. Die notwendigen Zulassungen werden zum ersten Quartalsende des Jahres 2012. Das Unternehmen wird dann formell nähere Informationen zur genauen Zusammensetzung seines zentralen Führungskräfteteams, das zum grössten Teil aus indonesischen Bürgern bestehen wird, bekanntgeben und die Struktur seiner Organisation und den Java Fund genauer beschreiben.

"Fortwährende Volatilität und eine Verlagerung weg vom globalen Markt nutzt kleineren und erfahrenen Investoren, die sich gut im Bereich auskennen. Erfahrungsgemäss existieren fragile und wechselhafte Märkte zumeist dort, wo substantiell hohe Gewinne erreicht werden können. Die Kombination aus weltweiten Unsicherheiten und dem relativen makroökonomischen Wachstum der Region lässt unsere Stärken zum Einsatz kommen. Wir mögen unser Profil und sind der Überzeugung, dass wir als Partner eine einzigartige Leitung anbieten, über die man den attraktiven aber komplizierten indonesischen Markt anzapfen kann", kommentierte Holm.

Laut Suryo B. Sulisto, Chairman der indonesischen Handels- und Industriekammer (KADIN), Gründer der PT Satmarindo Group und President Commissioner von Bumi Resources Tbk freut sich "die KADIN, die indonesische Handels- und Industriekammer, generell für Indonesien über die Gründung von private equity funds und über Yawadwipa als neuen Zuwachs". "Dies ist nicht nur ein Vertrauensbeweis der internationalen Wirtschaftsgemeinschaften in die Art, wie unsere Wirtschaft geführt wird, sondern zeigt auch, wie attraktiv die riesigen Geschäftschancen sind, die Indonesien für Investoren bieten könnte."

ÜBERSICHT BERATUNGSGESCHÄFTE:

Yawadwipas Positionierung auf dem Markt und die Möglichkeiten für seinen Franchise-Beratungszweig sind auf einzigartige Art breitgefächert, teilweise aufgrund seiner Beziehung zum Java Fund und seiner Zusatzangebote. Das Wesen der Geschäftstätigkeiten von Yawadwipa ermöglicht es dem Unternehmen, sich an von anderen gemiedenen Aktivitäten zu beteiligen und sich so durch eine ganz eigene Vorgehensweise auszuzeichnen.

Zentrale Beratungsdienste umfassen, wenn auch nicht ausschliesslich, die Folgenden:

  • traditionelle strategische In-market-Beratung, einschliesslich Dienstleistungen für M&A und Generationenübergang
  • Grenzübergreifende Strategie- und Abwicklungsdienste für ausländische Kunden, die auf den indonesischen Markt vorstossen oder dort wachsen möchten, und indonesische Kunden, die im Ausland Geschäfte abwickeln möchten
  • Beratung und Abwicklung in den Bereichen Restrukturierungen, Privatisierungen und Rationalisierungen bei Staatsunternehmen
  • Beratung zur Kapitalbeschaffung
  • Verschiedene taktische und andere Abwehrgeschäfte für Kunden

GESPRÄCHE ÜBER ZUSAMMENARBEIT:

Yawadwipa erforscht zurzeit die Möglichkeiten, nationale und internationale Beziehungen zur Zusammenarbeit aufzubauen, um Kunden mehr effiziente Wege zu zahlreichen verschiedenen ergänzenden Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen Finanz-, Geld- und Beratungsmärkte zu bieten. Die Möglichkeiten der Zusammenarbeit können in bestimmten Exklusivitätsebenen, bei eingeschränktem Zugang oder gemeinsamem product branding zustande kommen.

"Die Gespräche über Zusammenarbeit befinden sich in einem frühen Stadium und wir müssen uns noch auf die richtige Zusammensetzung konzentrieren, die unseren Interessen am besten dient und uns langfristig ein vernünftiges Mass an Freiheit bietet. Partnerschaften und enge Beziehungen passen genau in unser Modell, wenngleich wir uns der Verpflichtungen, die mit strategischen Verbindungen einhergehen, bewusst sind. Wir werden vorsichtig mit der Bewertung verschiedener struktureller Durchläufe fortfahren", erklärte Singgih.

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN:

Interessenten können die im Aufbau begriffene Seite des Unternehmens auf http://www.yawacompanies.com besuchen oder das Unternehmen direkt unter info@yawacompanies.com kontaktieren. Presseanfragen richten Sie bitte an: media@yawacompanies.com. Bereits vor der Fertigstellung der Unternehmenswebsite, wird auf dieser ein Geschäfts- und Strategieprofil von Yawadwipa zum Herunterladen bereitgestellt werden.

ÜBER YAWADWIPA:

Yawadwipa, Sanskrit für "die noble Insel Java", ist eine "Merchant banking"-Operation aus einer Gruppe von regional und global tätigen Unternehmen, die zunächst im Bereich Vermögensverwaltung und strategische Beratung tätig sind. Ein Teil von Yawadwipa wird die Verwaltung des Java Fund übernehmen, dessen Fokus auf "Private equity"-Investitionen und die Beschaffung von Kapital in Höhe von 1 Mrd. US-Dollar liegt, wodurch der Java Fund zum grössten regionalen fund würde. Der Kern der Unternehmensstrategie besteht in der Einhaltung eines Modells, bei dem Kunden und Investoren kontinuierlich eine Kombination aus Beratung und Equity-Kapital geliefert wird. Yawadwipa strebt zudem die Ergänzung seiner Kerndienstleistungen durch zusätzliche Produkte und Partnerschaften, unter anderem auch durch Firmenübernahmen, an.

Rückfragen & Kontakt:

C. Christopher Holm, Tel.: +19175132741

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0012