Frauenberger: 2011 darf sich Wien über Geburtenüberschuss freuen

Anzahl der Geburten sank um 1,0 Prozent

Wien (OTS) - Im Jahr 2011 wurden in der Bundeshauptstadt Wien laut Magistratsabteilung 35 (Einwanderung, Staatsbürgerschaft, Standesamt) 19.106 Geburten beurkundet. Im Vergleich zum Vorjahr mit 19.302 Beurkundungen bedeutet dies einen geringen Rückgang um 1,0 Prozent.

Wie bereits 2010 ist auch für das heurige Jahr ein Rückgang der beurkundeten Sterbefälle zu bemerken. Wurden im letzten Jahr noch 16.254 Sterbefälle beurkundet, so sind es heuer 15.753, was einem Minus von 3,0 Prozent entspricht. Die zuständige Stadträtin Sandra Frauenberger betont: "Auch heuer darf sich Wien wieder über einen Geburtenüberschuss freuen". (Schluss) grs

Rückfragen & Kontakt:

Büro Stadträtin Sandra Frauenberger
Mediensprecherin Stefanie Grubich
Tel.: +43 1 4000 81853
stefanie.grubich@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007