Kurz in ÖSTERREICH: 7 Prozent Abschlag für jedes Jahr Frühpension

Staatssekretär stellt Bonus-Malus-System für Frühpensionen vor - wer länger arbeitet, bekommt 7 Prozent mehr

Wien (OTS) - Das Thema Frühpensionen wird einer der Knackpunkte
bei den Sparverhandlungen der Regierung. In der Tageszeitung ÖSTERREICH (Freitag-Ausgabe) stellt Staatssekretär Sebastian Kurz (ÖVP) jetzt den ÖVP-Plan für Frühpensionen vor. Es soll ein Bonus-Malus-System geben: Wer früher in Rente geht, muss Abschläge von 7 Prozent pro Jahr in Kauf nehmen, wer länger als 60 (Frauen) oder 65 (Männer) arbeitet, bekommmt 7%& mehr.

Das Interview mit Staatssekretär Kurz:
ÖSTERREICH: Was muss bei den Pensionen geschehen, um zu sparen? SEBASTIAN KURZ: Das Problem ist: Wie haben ein System, das alles andere als tragbar ist. Die Ausnahme, die die Regel ist: 80 Prozent gehen in Frühpension. Die Menschen gehen im Schnitt mit 58 Jahren in Pension.

ÖSTERREICH: Wie wollen Sie dem entgegenwirken?
KURZ: Da brauchen wir ein Bonus-Malus-System. Wer in Frühpension geht, muss Abschläge in Kauf nehmen.

ÖSTERREICH: In welcher Höhe sollen die sein?
KURZ: Sieben Prozent für jedes Jahr, das man früher in Pension geht. Auf der anderen Seite muss man das Potenzial an älteren Menschen stärker nutzen: Wer länger bleibt als bis 65, sollte auch sieben Prozent Bonus bekommen.

ÖSTERREICH: Was würde das finanziell bringen?
KURZ: Die Erhöhung des Antrittsalters bringt eine Milliarde Euro pro Jahr. Wenn wir mit 65 statt mit 58 Jahren in Pension gehen, wäre das eine Summe von sieben Milliarden Euro.

ÖSTERREICH: Welches faktische Pensionsalter wollen Sie mit diesem Bonus-Malus-System erreichen?
KURZ: Das faktische Pensionsalter muss möglichst nahe am gesetzlichen liegen. Die Frühpension muss die Ausnahme sein.

ÖSTERREICH: Vier Jahre höher, wie Spindelegger vorschlägt?
KURZ: Wenn das gelingt, sind wir schon viel weiter, als wir heute sind.

ÖSTERREICH: Was muss bei der Invaliditätspension passieren?
KURZ: Hier muss man mehr auf Wiedereinstieg und Umschulung setzen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001