Wunderliche Wunder (von Daniela Gross)

Ausgabe 28. Dez. 2011

Klagenfurt (OTS) - Das war ein kurzer Auftritt von Willenskraft,
den wir von der Regierungsspitze gesehen haben. Das Sparpaket kommt! Bravo! Bloß: Österreich klatsch nicht. Warum nicht? Nun, die Regierung hat uns da einen ganz alten Hut neu verpackt präsentiert. Dass wir sparen müssen, weiß Österreich schon lange. Nun ist es also offiziell. Mehr nicht. Und das ist traurig. Außer Überschriften bekommen wir nichts serviert. Neue Steuern oder härter sparen? Das, worüber SPÖ und ÖVP schon monatelang streiten und sich zwischendurch wieder ausschweigen, ist noch immer die große Unbekannte. Erneut holt die Koalition nun aus - und uns droht die x-te Spar-Diskussion. Doch die Positionen sind so festgefahren und einbetoniert, dass es ein Wunder wäre, wenn das Sparpaket bald mit Konkretem gefüllt werden würde. Nicht umsonst hat man Schonzeit bis Ende Februar ausgerufen -und holt Arbeitsgruppen.

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Tageszeitung
Chefredaktion
Tel.: 0463/512000-502
redaktion@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001