KORRIGIERTE NEUFASSUNG der OTS0081 von heute: Die Protestaktionen der Ärzte am AKH gehen weiter. PK Dienstag, 20.12., 11.00 Uhr

Die "Überbrückungshilfe", die von Minister Dr. Karlheinz Töchterle und Rektor Dr. Wolfgang Schütz angekündigt wurde, ist geringer als ursprünglich mitgeteilt

Wien (OTS) - KORRIGIERTE NEUFASSUNG der OTS0081 vom 19.12.2011:
Die Reduktion der Nachtdiensträder wird zwar aufgehoben, allerdings herrscht noch Skepsis bezüglich der Finanzierbarkeit.

Der Aufnahmestopp wurde zurückgenommen.

Die Reduktion der Dienststellen und Nichtnachbesetzungen ist weiterhin offen.

Der Betriebsrat wird bei einer Vollversammlung am 20.12 eine Resolution verabschieden.

Darüber informieren in einer Pressekonferenz um 11.00 Uhr:

PK: Die Protestaktionen der Ärzte am AKH gehen weiter

Dr . Thomas Szekeres, Vorsitzender des Betriebsrates des
wissenschaftlichen Personals, MUW

Dr. Ingwald Strasser, Stellvertretender Vorsitzender des
Betriebsrates des wissenschaftlichen Personals, MUW

Dr. Christoph Zielinsky, Vorstand der Univ. Klinik für Innere
Medizin I und Leiter der Klinischen Abteilung für Onkologie

Dr. Richard Kdolsky, Unfallchirurgie, AKH

Dr. Jörg Michael Hiesmayr, Leiter der Univ. Klinik für Anästhesie,
Allgemeine Intensivmedizin und Schmerztherapie

Datum: 20.12.2011, um 11:00 Uhr

Ort:
Hörsaalzentrum, AKH Kursraum 25, Ebene 8
Währinger Gürtel 18-20, Michelbeuern, 1180 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Univ.-Prof. Dr. Thomas Szekeres
Vorsitzender des Betriebsrats für das wissenschaftliche Personal
an der Medizinischen Universität Wien
thomas.szekeres@meduniwien.ac.at

Multiart PR-Agentur GmbH
Dr. Helmut Strutzmann, Martin Fenz
h.strutzmann@multiart.at
martin.fenz@multiart.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010