"trend-Barometer": Mehr als die Hälfte der Spitzenmanager Österreichs rechnet 2012 mit steigenden Umsätzen

Umfrage unter den CEOs der trend-TOP-500-Unternehmen zeigt gedämpften Optimismus; sie erwarten aber einen Rückgang beim Ergebnis 2012 und bei der Einstellung zusätzlicher Mitarbeiter.

Wien (OTS) - Das Wirtschaftsmagazin "trend" hat für das neue "trend-Barometer" die Chefs von Österreichs 500 umsatzstärksten Unternehmen zu Geschäftsklima und den Perspektiven befragt und kam zu einem überraschenden Ergebnis: Trotz Rezessionsprognosen rechnen 56,6 Prozent der Befragten 2012 mit einem höheren Umsatz als heuer. Das berichtet der "trend" in der kommenden Montag erscheinenden Ausgabe. Der Auftragsstand stimmt zuversichtlich, deshalb plant man auch, die Lagerbestände ungefähr auf Vorjahres-Niveau zu halten. Zurückhaltend gibt man sich dagegen bei der erwarteten Ergebnisentwicklung: Nur noch 40,3 der Befragten halten einen Anstieg des EBIT 2012 für wahrscheinlich. Zur Mitarbeiterentwicklung gibt es eine gute und eine schlechte Nachricht: Rund die Hälfte der TOP 500-Betriebe will den Personalstand halten, der Anteil jener, die befürchten, Mitarbeiter abbauen zu müssen, beträgt aber immerhin 21 Prozent.

Rückfragen & Kontakt:

trend Redaktion, Tel.: (01) 534 70/3402

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRE0003