Richtig Sammeln statt einfach Wegwerfen - Alte Elektrogeräte sind Goldes wert!

Wien (OTS) - 66 kg Rohstoffe verbraucht jeder Österreicher an
einem einzigen Tag! Jedes Jahr entfallen auf Herrn und Frau Österreicher somit 24 Tonnen pro Kopf. Gerade Elektro- und Elektronikgeräte enthalten viele besonders wertvolle Rohstoffe. Und wer sich heuer zu Weihnachten über einen modernen Flatscreen oder ein hippes Smartphone freut, sollte auch an unsere Umwelt denken: Alte Geräte richtig Sammeln statt einfach Wegwerfen lautet dabei die Devise!

Elektroaltgeräte können eine wahre Goldgrube sein - nicht nur, weil viele von ihnen tatsächlich wertvolle Edelmetalle enthalten, sondern vor allem deshalb, weil die richtige Sammlung und Verwertung einen wesentlichen Beitrag zu einer nachhaltigen Wirtschaft leisten. Elektro- und Elektronikaltgeräte enthalten große Mengen wertvoller Rohstoffe wie Eisen und Buntmetalle. 90% davon müssen wir importieren. Eine Tonne vermeintlicher "Schrott" bestehend aus Althandys enthält beispielsweise 30 Mal mehr Gold als eine Tonne Golderz!

Umso wichtiger ist es, diese Rohstoffe wieder zurückzugewinnen und weiter zu nutzen. Und das geht gerade in Österreich ganz unkompliziert. Mag. Elisabeth Giehser, Geschäftsführerin der Koordinierungsstelle: "Österreich besitzt eines der dichtesten Netze an kommunalen Sammelstellen, bei denen die Bürger und Bürgerinnen ihre alten oder kaputten Elektrogeräte kostenlos und völlig unbürokratisch abgeben können. Die Geräte werden dort gesammelt und danach einer umweltgerechten Verwertung zugeführt. Rohstoffe werden immer knapper und immer teurer. Die richtige Sammlung ist eine ganz wesentliche Voraussetzung dafür, dass wir uns auch in Zukunft noch über neue High Tech-Geräte unter dem Christbaum freuen dürfen." Ganz wichtig dabei: Geben Sie ihre alten Geräte nur bei kommunalen Sammelstellen und befugten Betrieben und nicht bei privaten "Schrottsammlern" ab! Nur so kann sichergestellt werden, dass einerseits Wertstoffe tatsächlich recycelt werden und Giftstoffe nicht in die Umwelt gelangen. Alte Mobiltelefone hingegen können alternativ auch bei anerkannten Spendenaktionen wie z.B. die Ö3 Wundertüte einer sinnvollen weiteren Verwendung zugeführt werden. Natürlich haben auch Batterien, die häufig in Altgeräten zu finden sind, nichts im Restmüll zu suchen. Für Batterien stehen in Tausenden Handelsbetrieben Batteriesammelboxen zur Verfügung, in die die Altbatterien einfach eingeworfen werden können.

Mag. Elisabeth Giehser: "Egal ob Großgerät, winziger Mp3-Player, Knopfzelle oder Mobiltelefon: Sie alle sind jedenfalls zu schade für den Abfall und sichern, auch wenn sie kaputt sind, unsere zukünftige Versorgung mit wertvollen Rohstoffen."

Nähere Informationen zur richtigen Entsorgung von Elektro- und Elektronikaltgeräten sowie Batterien finden Interessierte auf der Website der Koordinierungsstelle: www.eak-austria.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Elisabeth Giehser
Elektroaltgeräte Koordinierungsstelle Austria GmbH
Mariahilfer Straße 84
1070 Wien
+ 43/ 1/ 522 37 62 -0
E-Mail: office@eak-austria.at

oder an:
Helga Longin
PR-Beratung, Consulting & Lobbying
Görgengasse 23/ 3, 1190 Wien
+43/ (0) 676 761 45 46
E-Mail: helga.longin@chello.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002