Käufer des Areals der Bestattung Wien Goldeggasse 19 stellt sich vor

Projektgesellschaft eines Privatinvestors ist Bestbieter

Wien (OTS) - Das Bieterverfahren rund um die Immobilie der Bestattung Wien in der Goldeggasse 19 ist beendet und der Bestbieter ermittelt. Käufer ist eine Projektgesellschaft der Familie Soulier.

Noch kein konkretes Projekt

Ein konkretes Projekt ist auf dem Areal in der Goldeggasse 19 noch nicht geplant, man ist noch in der Phase der Erarbeitung.

Nachhaltige und verträgliche Nutzung

Die Familie mit industriellem Hintergrund investiert in Wiener Immobilien mit dem Ziel langfristig nachhaltige Werte zu schaffen und zu erhalten. "Auf dem Gelände der Goldeggasse 19 soll auf jeden Fall etwas Schönes entstehen, mit dem sich auch die Anrainer anfreunden", "Ziel ist nicht die Gewinnmaximierung, sondern ein Projekt, dass sich gut in das Viertel einfügt und dieses bereichert." wird der Sprecher der Familie zitiert.

Gespräche mit dem Bezirk

Gespräche mit dem Bezirk sind geplant und man wird sich hinsichtlich der Vorschläge der Bezirksvertretung gerne gemeinsam "an einen Tisch setzen".

Rückfragen & Kontakt:

DI (FH) Markus Lamezan-Salins, Sprecher, Tel: 01/236 00 01-17

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0002