Rosa-Jochmann-Preis an zwei ORF Burgenland-Redakteurinnen

Doris Wagner und Gaby Schwarz erhalten burgenländischen Frauenpreis

Eisenstadt (OTS) - Am 30. November 2011 wurde zum zweiten Mal der von Landesrätin Verena Dunst ins Leben gerufene Rosa-Jochmann-Preis für Frauen vergeben.

Die beiden ORF-Burgenland-Redakteurinnen Gaby Schwarz und Doris Wagner bekamen den Preis - eine Skulptur der burgenländischen Künstlerin Birgit Sauer - von Landesrätin Verena Dunst überreicht.

Mit dem Rosa-Jochmann-Preis sollen Frauen gewürdigt werden, die sich durch außergewöhnliches Engagement im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit oder durch ihre Durchsetzung in frauenuntypischen Bereich auszeichnen. Mit dem diesjährigen Preis wurden Frauen aus dem Bereich Medien und Journalismus geehrt.

Doris Wagner hat ihre ORF-Karriere 1979 als freie Mitarbeiterin des Landesstudios begonnen, später moderierte sie das "Österreich Bild" aus dem Landesstudio Burgenland. In ihren Reportagen wird immer wieder auch ihr soziales Engagement deutlich, etwa als Betriebsrätin, aber auch in der Funktion der Programmchefin, zuletzt in ihrer Tätigkeit im Rahmen von "Licht ins Dunkel". Seit kurzem ist sie Gleichbestellungsbeauftragte für alle Landesstudios im ORF.

Gaby Schwarz war bereits von 1980-1985 als freie Mitarbeiterin für den ORF Burgenland tätig. 1981 moderierte sie erstmals im Radio, erste Erfahrungen als Fernsehmoderatorin machte sie 1982 im Rahmen der Sendung "Licht ins Dunkel", darauf folgten "A Gaudi muaß sein", "Burgenland heute" und "Treffpunkt Burgenland". Von 2000 - 2008 war sie Marketingleiterin des Landesstudios und seit November 2008 ist sie Programmchefin von Radio Burgenland.

Für ORF Landesdirektor Karlheinz Papst ist es "eine besondere Ehre, dass gleich zwei Frauen unseres Hauses mit diesem Preis ausgezeichnet wurden. Dies ist ein Beweis dafür, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für kompetente, kreative und professionelle Arbeit stehen. Und besonders freut es mich, dass nun die Arbeit der beiden Kolleginnen Schwarz und Wagner mit diesem Preis gewürdigt wird."

Weiters wurden die beiden Schwestern Nicole Mühl und Carmen Schmidbauer geehrt, sie geben die Monatszeitschrift Prima heraus. Auch Mag.a Heike Kroemer, Chefreporterin des KURIER im Burgenland, und Bernadette Fördös, Anzeigenleiterin bei den Bezirksblättern Burgenland, wurden mit diesem besonderen Frauenpreis ausgezeichnet.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Christina Aichner
ORF Burgenland
christina.aichner@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OBG0001