WIRTSCHAFTSBLATT: KOOPERATION MIT CHINAS GRÖSSTER WIRTSCHAFTSTAGESZEITUNG - DORIS UND JOHN NAISBITT NEUE GASTAUTOREN

Wien (OTS/WirtschaftsBlatt) - Das WirtschaftsBlatt und die größte chinesische Wirtschaftstageszeitung "Economic Daily" haben ein "Memorandum of Cooperation" unterzeichnet. Die Vereinbarung, die von CEO Hans Gasser, Chefredakteur Wolfgang Unterhuber und Economic Daily Präsident Xu Rujun am 23. November 2011 in Peking unterzeichnet wurde, sieht unter anderem eine enge redaktionelle Zusammenarbeit vor. Der Austausch von exklusiven Nachrichten ist dabei ebenso vorgesehen wie eine Verlinkung der digitalen Plattformen.

Darüber hinaus werden das WirtschaftsBlatt und das Economic Daily-Management die Chancen für gemeinsame bilaterale und internationale Business-Foren und Konferenzen in Österreich ausloten. Die Kontakte zwischen WirtschaftsBlatt und Economic Daily bestehen seit 2010, als eine Delegation aus Peking die Financial Times, den Economist und das WirtschaftsBlatt besuchte. Laut Xu Rujun und Hans Gasser sei dies "der Beginn einer konstruktiven nachhaltigen Zusammenarbeit".

Die "Economic Daily Press Group" beschäftigt in ihrem Hauptquartier in Peking 800 Journalisten. Unter dem Dach der Gruppe befinden sich unter anderem acht Tageszeitungen, fünf Magazine und eine Druckerei. Flaggschiff ist Chinas führende Wirtschaftstageszeitung "Economic Daily". Die tägliche Auflage beträgt eine Million Stück. Die Website hat laut Online-Chefredakteur Cui Jun täglich zehn Millionen Besucher. Tägliche Seitenaufrufe: 40 Millionen.

Das Thema China wird künftig auch auf der Meinungsseite des WirtschaftsBlatt forciert. Rechtzeitig zum Jubiläum der 4.000. Ausgabe am morgigen Freitag konnte das WirtschaftBlatt zwei prominente Gastautoren gewinnen: Die Zukunftsforscher John und Doris Naisbitt. Sie werden künftig regelmäßig und exklusiv für das WirtschaftsBlatt publizieren.

"Megatrends" machte John Naisbitt weltbekannt. "Megatrends Asien" stand am Beginn der gemeinsamen Arbeit von Doris und John Naisbitt. Ihr 2009 erschienener Bestseller "Chinas Megatrends", analysiert das Fundament der rasanten Entwicklung des "Reichs der Mitte". Im Fokus ihres 2007 gegründeten Naisbitt China Institutes mit Sitz Tianjin und Chengdu, ist heute Chinas aufstrebender Westen. So werden auch ihre Kolumnen im WirtschaftsBlatt ein Generalthema haben: China heute und morgen.

Rückfragen & Kontakt:

WirtschaftsBlatt Verlag AG
Tel.: 0043-1-60117-220 bzw. 0043-1-60117-306

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WBV0001