"Geniales Design für einen besseren Alltag" - Braun stellt den neuen BraunPreis 2012 vor und erhöht das Preisgeld auf 100.000 US-Dollar

Schwalbach (ots) - Mit einem Paukenschlag hat die Ausschreibung des BraunPreises 2012 begonnen. Der renommierte und international anerkannte Design-Wettbewerb, der im Jahr 2012 bereits zum 18. Mal stattfindet, wurde komplett überarbeitet und betont mit "Geniales Design für einen besseren Alltag" die Bedeutung von Industrie-Design und innovativen, gut gestalteten Produkten für den Alltag -schließlich tragen diese dazu bei, das tägliche Leben der Verbraucher weltweit leichter zu machen und zu verbessern.

Die renommierte BraunPreis-Jury besteht aus international anerkannten Design-Experten (u. a. Naoto Fukasawa, Jane Fulton Suri und Anne Bergner), ausgezeichnet werden Design-Konzepte und -Ideen, die zu innovativen, praktischen, schönen, intuitiven und auf die alltäglichen Verbraucherbedürfnisse zugeschnittenen Produktlösungen führen, den Markenzeichen des einflussreichen Designs von Braun. Ehrgeizige Design-Studenten, professionelle Designer und Design-Enthusiasten aus aller Welt können ihre Wettbewerbsbeiträge bis zum 31. März 2012 einreichen.

Neben dem globalen Design-Preis führt Braun einen neuen Nachhaltigkeitspreis ein, der Design-Projekte auszeichnet, die einen besonderen Schwerpunkt auf nachhaltige Lösungen im Alltag legen. Beim BraunPreis 2012 werden erstmals auch nationale Gewinner geehrt, wodurch das größte Talent der einzelnen Länder hervorgehoben wird. Sämtliche Gewinner werden im Rahmen der BraunPreis-Zeremonie am 26. September 2012 in Kronberg bekannt gegeben - die Preisgelder für den BraunPreis 2012 wurden auf insgesamt 100.000 US-Dollar erhöht.

"Der BraunPreis ist sehr wichtig für Braun und die Design-Welt im Allgemeinen. Seit Erwin Braun im Jahr 1968 den BraunPreis-Wettbewerb ins Leben gerufen hat, ist es unser Ziel, neue Design-Talente zu finden und zu fördern - Normen infrage zu stellen, eigene, einzigartige Perspektiven zu entwickeln und sich aufregende Design-Innovationen auszudenken", erläutert Professor Oliver Grabes, Leiter der Design-Abteilung bei Braun und Vorsitzender der BraunPreis-Jury. "Braun kann auf ein eindrucksvolles Design-Erbe zurückblicken, das seine Grundlage in schönem, intuitivem Design hat - angefangen bei den zehn Grundsätzen des legendären Dieter Rams bis hin zum inspirierenden Jonathan Ive. Außerdem bin ich begeistert, dass der BraunPreis 2012 erneut vom ICSID, dem International Council of Societies of Industrial Design, unterstützt wird."

Hoffnungsträger aus dem Bereich Design können bis zum 31. März 2012 ihre Produktkonzepte in Form von Entwurfsskizzen, Fotos, technischen Zeichnungen, Filmen, Animationen sowie eine Projektbeschreibung bei Braun einreichen.

Weitere Informationen über den BraunPreis finden Sie unter http://www.braunprize.com

Rückfragen & Kontakt:

Ketchum Pleon GmbH
Sandra Schwartländer
Tel.: 030 726139-848, Fax: 030 72613961-848
E-Mail: sandra.schwartlaender@ketchumpleon.comProcter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG
Christine Kuhn, Public Relations
Tel.: 06196 89-3776, Fax: 06196 89-23776
E-Mail: kuhn.c.2@pg.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0010