VP-Hoch: ÖVP Wien gegen Schröpfaktionen bei Wiens Autofahrern

Laut Vorschlag wären an die 60% der Favoritner vom Parkpickerl betroffen!

Wien (OTS) - "Das ist ein massiver Anschlag auf die Geldbörsen der Autofahrerinnen und Autofahrer", kritisiert ÖVP Wien Landesgeschäftsführer Alfred Hoch heute die vom Magistrat ausgearbeitete Ausweitung der Parkpickerlzonen.

"Die neuen Zonen stellen keine Entlastung für die Autofahrer/innen und betroffenen Bezirksbewohner/innen dar, sondern führen lediglich zu einer Verlagerung der Parkplatzproblematik in andere Bezirke. Stattdessen werden die Wienerinnen und Wiener durch deutlich mehr Parkpickerleinnahmen abgezockt, alleine in Favoriten wären im geplanten Gebiet bis zur Raxstraße rund 60 Prozent der Bezirksbewohnerinnen und Bezirksbewohner betroffen", so Hoch weiter.

Alfred Hoch abschließend: "Die ÖVP Wien lehnt die geplante Schröpfaktion von Rot-Grün ab, vor einer Einführung der Parkraumbewirtschaftung in die Bezirke ausserhalb des Gürtels sind auf jeden Fall verpflichtend die Bewohner/innen des jeweiligen Bezirks zu befragen."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
Tel.: (01) 515 43 - 940, Fax:(01) 515 43 - 929
presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001