Einladung zum Pressegespräch: Präsentation Schmerzbericht JOANNEUM RESEARCH

Erster wissenschaftlicher Bericht zeigt Handlungsbedarf bei Schmerzversorgung in Österreich auf

Wien (OTS) - Schmerz, besonders chronischer Schmerz, ist ein weit verbreitetes Problem in der Bevölkerung, das zu enormer Belastung der Patienten wie auch dem Gesundheitswesen führt. In Österreich leiden mehr als 20 Prozent der Erwachsenen an moderatem bis schwerwiegendem Chronischem Schmerz. Viele Patienten benötigen Zugang zu einer multimodalen, interdisziplinären Schmerztherapie. Schmerz zählt zu den häufigsten Ursachen für Krankenstände, Berufsunfähigkeit und Frühpension. Patienten leiden oft lange bevor es zur richtigen Diagnosestellung und der entsprechenden Therapie kommt. Der erste Bericht des JOANNEUM RESEARCH "Versorgungssituation bei Schmerz in Österreich" ist das Ergebnis einer landesweiten Betrachtung und stellt die aktuelle Situation sowie Strukturen und Prozesse in der Schmerzversorgung in Österreich dar.

Chronischer Schmerz hat erhebliche Auswirkungen auf das Leben der Betroffenen. So ist auch die Versorgung der Patienten noch immer optimierungsbedürftig. Diese Themen werden beim Pressegespräch anlässlich des ersten wissenschaftlichen Berichts des JOANNEUM RESEARCH diskutiert. Es werden Verbesserungspotenziale aufgezeigt und die notwendige Optimierung der Schmerzversorgung in Österreich thematisiert.

Die in diesem Presseaviso verwendeten Personen- und Berufsbezeichnungen treten der besseren Lesbarkeit halber nur in einer Form auf, sind aber natürlich gleichwertig auf beide Geschlechter bezogen.

Präsentation Schmerzbericht JOANNEUM RESEARCH

Sprecher:

- Louise Jane Schmidt, M.Sc., JOANNEUM RESEARCH; Autorin des
Schmerzberichts
- Univ.-Prof. Dr. Bernhard Schwarz, Institut für Sozialmedizin der
Universität Wien, Zentrum für Public Health
- Doz. Dr. Christian Lampl, Österreichische Schmerzgesellschaft
- Dr. Winfried Koller, Pinggau, Vorstandsmitglied Steirische
Akademie für Allgemeinmedizin (angefragt)
- Moderation: Mag. Hanns Kratzer, PERI Consulting

Um Anmeldung unter pr@welldone.at bzw. 01/402 13 41-40 wird
gebeten. Wir freuen uns darauf, Sie bei der Pressekonferenz begrüßen
zu dürfen!

Datum: 7.12.2011, um 09:00 Uhr

Ort:
Cafe Museum
Operngasse 7, 1010 Wien

Bild(er) finden Sie nach Ende der Veranstaltung
im AOM/Original Bild Service sowie im OTS Bildarchiv unter
http://bild.ots.at, www.apa-fotoservice.at und www.picturedesk.com.

Rückfragen & Kontakt:

Welldone GmbH, Werbung und PR
Mag. Elisabeth Kranawetvogel | Mag. Nina Bennett, MA | Public Relations
Lazarettgasse 19/4. OG, 1090 Wien
Tel.: 01/402 13 41-40 bzw. 37 E-Mail: pr@welldone.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WDM0001