Frauenberger und Wehsely hissen Red Ribbon Fahnen am Rathaus

Welt-Aids-Tag am 1. Dezember

Wien (OTS) - Die für Antidiskriminierung zuständige Wiener Stadträtin Sandra Frauenberger und Wiens Gesundheitsstadträtin Mag.a Sonja Wehsely brachten heute, Mittwoch, gemeinsam mit Angela Schwarz und Mag. Wolfgang Wilhelm von der Wiener Antidiskriminierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen (WASt) Red-Ribbon-Fahnen am Wiener Rathaus an. Anlass ist der bevorstehende Welt-AIDS-Tag, der jährlich am 1. Dezember begangen wird.

Die beiden Stadträtinnen setzten damit ein Zeichen der Solidarität mit von HIV und AIDS betroffenen Menschen. Frauenberger und Wehsely:
"Im Kampf gegen HIV und AIDS ist weltweite Solidarität notwendig. Durch den medizinischen Fortschritt in den letzten Jahrzehnten können immer mehr Menschen mit einer HIV-Infektion leben und ihren Alltag weiterhin selbständig gestalten. In vielen Ländern ist die medizinische Versorgung allerdings nicht allen Menschen gleich zugänglich und eine HIV-Infektion bedeutet nach wie vor ein Todesurteil. Die Stadt Wien unterstützt daher unter anderem AIDS Präventions- und Aufklärungsprojekte in der Ukraine und in Ruanda." (schluss) gph

Bildmaterial zu dieser Aussendung ist in Kürze unter www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Büro Stadträtin Sandra Frauenberger
Mediensprecherin Gabriele Philipp
Tel.: +43 1 4000 81295
E-Mail: gabriele.philipp@wien.gv.at

Mag. Michael Eipeldauer
Mediensprecher Stadträtin Mag.a Sonja Wehsely
Tel.: 01/ 4000/ 81 231
Fax: 01/ 4000/99 81 231
Handy: 0676/8118 69522
E-Mail: michael.eipeldauer@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007