Kuscheltier Mensch: "MEDIZIN populär" über die heilsame Kraft der Berührung

Moderne Gesellschaft krankt an Mangel an Körperkontakt

Wien (OTS) - Warum das "Kuscheltier Mensch" ohne Berührung nicht (gesund) leben kann, begründen Experten verschiedenster Fachrichtungen in der aktuellen Ausgabe von MEDIZIN populär. Über ihren vielfältigen Erklärungen steht die einhellige Diagnose: Unsere zunehmend von virtueller Kommunikation geprägte Gesellschaft krankt an einem Mangel an Körperkontakt. Der Leipziger Haptik-Forscher Dr. Dipl. Psych. Martin Grunwald sieht viele Krankheiten als Folge von Vereinsamung, Berührungs- und Körperlosigkeit. Der Wiener Psychiater Univ. Prof. Dr. Michael Musalek weist auf die psychischen Folgen von Berührungsmangel hin, und die Wiener Sexualmedizinerin Dr. Elia Braganga nennt die Voraussetzungen für den gesunden Genuss von Haut-zu-Haut-Kontakt.

Blutdruck, Blutfette, Blutzucker: Das Trio der Herzgesundheit

Nach den jüngsten Zahlen der Statistik Austria stirbt in Österreich fast jeder Zweite an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung - der Folge von hohem Blutdruck, schlechten Blutfettwerten und einem erhöhten Blutzuckerspiegel. Die herzgesunde Höhe dieser Werte wurde in den letzten Jahren immer wieder verändert. In der Dezemberausgabe von MEDIZIN populär informiert Univ. Prof. Dr. Otmar Pachinger, Direktor der Universitätsklinik für Kardiologie in Innsbruck und Präsident des Österreichischen Herzfonds, über den aktuellen Stand.

Gesund backen: Weihnachtskekse für kluge Genießer

Viel Genuss, aber leider auch viel Fett, viel Zucker und viele Kalorien: Das beschert uns die Adventszeit in Form von Vanillekipferln & Co. Doch mit den einfachen Tricks der Tiroler Diaetologin Mag. Angelika Kirchmaier lassen sich fast alle Weihnachtkekse in gesunde Leckereien verwandeln, bei denen man ohne schlechtes Gewissen auch ein bisschen öfter zugreifen darf. Die gesunden Backtricks und Rezepte finden sich in der aktuellen Ausgabe von MEDIZIN populär.

Die aktuelle Ausgabe von MEDIZIN populär erscheint am 1. Dezember 2011. (kk)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Karin Kirschbichler
Chefredaktion MEDIZIN populär
Tel.: (++43-1) 512 44 86
www.medizinpopulaer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAE0001