S&T: Investoreneinstieg und Kapitalerhöhung erfolgreich durchgeführt

Quanmax AG und grosso holding GmbH neue Mehrheitseigentümer

Wien (OTS) -

  • Kapitalerhöhung durch Ausgabe von 8 Mio. neuer Aktien durchgeführt
  • Neuer Wind im Management
  • Eigenkapital steigt im ersten Schritt um EUR 58 Mio.
  • Ziel: S&T 2012 wieder profitabel

S&T erhält durch die Ausgabe von jungen Aktien in zwei Kapitalerhöhungen insgesamt EUR 24 Mio. Davon fließen heute in der ersten Kapitalerhöhung EUR 16 Mio. direkt in die Kasse des Unternehmens. Diese Kapitalerhöhung wurde nach Gewährung des Sanierungsprivilegs sowie nach Bewilligung durch die Bundeswettbewerbsbehörde durchgeführt und im Firmenbuch eingetragen. Kernaktionäre Quanmax AG und grosso holding GmbH halten somit in Summe ca. 70 % an S&T. Die Transaktion wird voraussichtlich am 28.11.2011 abgeschlossen. Beide Investoren sind darüber hinaus verpflichtet, im Jahr 2012, in der zweiten Kapitalerhöhung Aktien zum Ausgabepreis von EUR 8 Mio. zu zeichnen.

Der mit den finanzierenden Banken und Geschäftspartnern vereinbarte Schuldennachlass in Höhe von rund EUR 42 Mio. wird mit Abschluss der Transaktion vollzogen.

Frischer Wind

Der neue Aufsichtsrat setzt sich aus Dr. Erhard F. Grossnigg, Mag. Thomas Hoffmann, Mag. Werner Straubinger und Dr. Rudolf Wieczorek zusammen. Dieser Aufsichtsrat wird mit Abschluss der Transaktion DI Hannes Niederhauser und Mag. Leopold Heidegger zu neuen Mitgliedern des Vorstands bestellen. Hannes Niederhauser übernimmt den Vorstandsvorsitz der S&T und wird als Beitrag zur Sanierung auf sein Vorstandsgehalt verzichten. Leopold Heidegger übernimmt die Position des Finanzvorstands. Mag. Martin Bergler wird mit Abschluss der Transaktion als Mitglied des Vorstands und CFO zurücktreten. Die bisherigen Mitglieder des Vorstands Dr. Peter Sturz und Peter Trawnicek komplettieren das neue Team.

Die Bilanz des Unternehmens ist mit Abschluss der Transaktion voll saniert und wird nach Abschluss der ersten Kapitalerhöhung ein Eigenkapital von über EUR 25 Mio. aufweisen, ein weiterer Eigenkapitalzufluss von EUR 8 Mio. ist für 2012 vereinbart. Durch die neu zugeflossenen finanziellen Mittel verbessert sich die Liquiditätssituation deutlich.

Zurück in die Gewinnzone

Es ist Ziel des neuen Vorstands, in einem Drei-Phasen-Plan S&T bereits 2012 zur Profitabilität zurückzuführen. In Q4/2011 soll das Unternehmen wieder seine Normalität finden und das Vertrauen der Kunden, Mitarbeiter und Lieferanten zurückgewinnen. In der zweiten Phase sollen ab 2012 die Geschäfte refokussiert und Synergien mit Quanmax gehoben werden. S&T Österreich soll als wichtiger Standort erhalten bleiben. Rückzüge aus osteuropäischen Märkten sind nicht geplant. In der im Anschluss folgenden dritten Phase wird der Kundenzugang über ein internationales Key Account Management weiter verbessert. Diese Phase soll bis 2015 abgeschlossen werden. Das Unternehmen wird sich mehr in den Bereichen Forschung und Entwicklung engagieren und als Technologielieferant Kunden mit eigenen Produkten aus einer Hand beliefern.

Rückfragen & Kontakt:

Zlata Kovacevic
Corporate Communications
S&T System Integration & Technology Distribution AG
Mob: +43 (664) 601 91 1029
Email: zlata.kovacevic@snt-world.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0020