Dietmar Schönherr setzt sich für Nicaragua ein

Verein "Pan y Arte" finanziert kulturelle und soziale Projekte mit Spenden aus Österreich

Wien (OTS) - Der Schauspieler, Moderator und Schriftsteller
Dietmar Schönherr erhält heute das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse. Große Bedeutung in seinem Lebenswerk nimmt sein Engagement in Nicaragua ein. Seit mehr als 25 Jahren unterstützt der gebürtige Tiroler soziale und kulturelle Projekte im zweitärmsten Land Lateinamerikas. Mit dem nicaraguanischen Poet und Befreiungstheologen Ernesto Cardenal gründete er 1987 das Kulturzentrum "Casa de los Tres Mundos", eine Kunst- und Musikschule in Granada. "Unsere Aufgabe ist es, die Menschen dort, auf ihrem oft so schweren Weg liebevoll zu begleiten, mit ihnen gemeinsam eine bessere Zukunft zu gestalten, ein lebenswertes, erfülltes Leben", sagt Schönherr.

Die Trägerorganisation in Österreich für Schönherrs Engagement ist der Verein "Pan y Arte" (Brot und Kunst), welche Projekte an der Casa de los Tres Mundos initiiert, begleitet und umsetzt. So sind bisher das Dorfentwicklungsprojekt Malacotoya, ein Dorf mit rund 130 Häusern für Flutopfer nach dem Hurrikan Mitch, oder "Radio Volcán", ein freies und unabhängiges Kommunalradio entstanden. Zwei aktuelle Projekte: Erstens, der "Kinobus", ein mobiles Kino, der Menschen an abgelegenen Orten aufsucht, wo es keinen Zugang zu Kino und teilweise zu Fernsehen gibt. In einer kinoähnlichen Atmosphäre wird den ZuseherInnen ein cineastisches Erlebnis ermöglicht. Der Kinobus ist ein adaptierter Kleinbus, ausgestattet mit Leinwand, Beamer, Tonanlage, Notstromaggregat und Stühlen. Zweitens, hat "Pan y Arte" seit 2009 Projektpartnerschaften mit österreichischen und nicaraguanischen Universitäten etabliert. Ziel ist es, interdisziplinäre Universitätslehrgänge im Bereich Ländliche Entwicklung und Stadtentwicklung zu schaffen. Thema des Projektes DEPARTIR etwa ist die Entwicklung ländlicher Gemeinden. Dies ist eine Kooperation der Universität für Bodenkultur und Universidad Nacional Agraria. Im Projekt urban_managua hingegen geht es um die nachhaltige Entwicklung von Slums im Zentrum von Managua. "Brot und Kunst sind die wichtigsten Lebensmittel des Menschen. Wir kümmern uns um beides", so Schönherr.

"Pan y Arte" arbeitet in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Ziel ist es, soziale und kulturelle Projekte an der Casa de los Tres Mundos zu intiieren, zu begleiten und zu finanzieren. Schönherrs innigster Wunsch ist, dass die Projekte von "Pan y Arte" Bestand haben und sich weiterentwickeln. Um die Arbeit weiterhin finanzieren zu können, ruft Pan y Arte zu Spenden auf!

Rückfragen & Kontakt:

Pan y Arte Österreich
Renate Dietl (0664 8318259) oder
Clemens Haslinger (0650 53 77433)
info@panyarte.at
www.panyarte.at

Spendenkonto:
44727
BLZ 35062
Raiffeisenbank Strasswalchen

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008