Jakob Auer: Landwirtschaft sichert Zukunft und treibt keine Schulden

So mancher in den eigenen Reihen scheint blind für die bäuerliche Realität zu sein

Wien (OTS) - "Dass die AK eine Resolution gegen die Schuldenbremse einbringt und damit unter Beweis stellt, dass ihr die ausgabenseitige Sanierung des Budgets kein Anliegen ist, nehme ich mit Kopfschütteln zur Kenntnis. Was mich aber aufs Äußerste verwundert, ist, dass offenbar auch in den eigenen Reihen so mancher auf einem Auge blind ist", kommentierte Jakob Auer, der designierte Präsident des Österreichischen Bauernbundes, den heutigen Beschluss der AK-Hauptversammlung. "Die AK negiert damit, dass die aktuelle Politik eine Verantwortlichkeit für einen gesunden Staatshaushalt zu übernehmen hat und damit für die Zukunft dieses Landes Sorge trägt", bedauert Auer. Wer den Bauern unterstellen würde, sie seien Schuldentreiber "hat ganz offensichtlich weder Berührungspunkte mit der Landwirtschaft, geschweige denn kennt so jemand die wirtschaftliche Realität auf den Höfen unserer Bauern", weist Auer derartige Unterstellungen auf das Schärfste zurück.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bauernbund Österreich
Mag. Andrea Salzburger
Tel.: +43 1 505 81 73 - 28, Mobil: +43 699 1810 1805
A.Salzburger@bauernbund.at
www.bauernbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0002