Grüne Wien/Wurzer: Gesamtentwurf für neues Bildungssystem notwendig

Wien (OTS) - Einen Gesamtentwurf für ein neues Bildungssystem in Österreich fordert die Bildungssprecherin der Grünen Wien, Martina Wurzer, anlässlich der aktuellen Stunde im heutigen Wiener Gemeinderat. "Die Bundesregierung ist dringend aufgefordert zu handeln, fast 400.000 Menschen, die das Bildungsvolksbegehren unterschrieben haben, haben der Bundesregierung einen klaren Arbeitsauftrag erteilt. Wir brauchen ein neues Bildungssystem, das es schafft, Herkunftsdefizite auszugleichen und jedem Kind eine gute Zukunft zu ermöglichen, egal woher es kommt", so Wurzer.

Jedes Kind muss vom Kindergarten an gefördert werden. "Wir wollen vielfältiges Lernen, das auch soziale Fähigkeiten lehrt. Dazu gehört ein flächendeckendes Angebot von Ganztagsschulen. Dazu gehört ein System, das 10 Jährige Kinder nicht in Privilegierte und Chancenlose einteilt. Dafür brauchen wir eine bessere Ausbildung, Gleichstellung und bessere Bezahlung der PädagogInnen", so Wurzer. Die Regierung drehe aber stattdessen weiter nur an kleinen Rädchen: "Statt eines Schritts in Richtung gemeinsamer Schule gibt es neue Türschilder für Hauptschulen, statt einer Ganztagsschule mit verschränktem Unterricht gibt es am Nachmittag bestenfalls Betreuung, statt einer leistungsfördernden Modularen Oberschule gibt es ein absurdes Gefeilsche um zwei oder drei Fünfer im Zeugnis. Weder die Umsetzung der gemeinsamen, akademischen PädagogInnenausbildung, noch die Reform der Schulverwaltung ist in Sicht", so Wurzer. Die Bundesregierung müsse jetzt die vielen Unterschriften und damit das Engagement der Menschen ernst nehmen und handeln.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002