ÖVP LPO Martinz: Nach FPK Nein wird Josef Feldner, Obmann des Kärntner Heimatdienstes, für das Dialog-Forum nominiert.

Landeshauptmann Partei lehnte ÖVP/SPÖ Antrag für Aufnahme der Heimat- und Traditionsverbände ins Dialogforum ab.

Klagenfurt (OTS/VP) - "Die ÖVP bedauert, dass die FPK mit Landeshauptmann Gerhard Dörfler den ÖVP/SPÖ Zusatzantrag für die Aufnahme von Vertretern der Heimatverbände und der Kirchen in das Dialogforum ablehnte", sagt ÖVP Chef Josef Martinz. Die Konsensgruppe, in der auch der Heimatdienst mit seinem Obmann vertreten ist, habe sich massiv für die Lösung der Ortstafelfrage eingesetzt.
Gerade der Obmann des Heimatdienstes, Dr. Josef Feldner, habe als Mitglied der Konsensgruppe großen Anteil am Zustandekommen der Ortstafellösung. Es wäre daher nur logisch, auch diesen Vertreter der Konsensgruppe in das Dialogforum aufzunehmen, so Martinz.
Die ÖVP wird deshalb anstelle Ihres Geschäftsführers Mag.Thomas Goritschnig, Dr.Josef Feldner, den Obmann des Kärntner Heimatdienstes, für das Dialogforum nominieren", sagt Martinz. Damit werde in diesem Forum eine landesweit breitere Vertretung ermöglicht. Feldners Konsenspolitik werde sicher auch eine Bereicherung für dieses Forum sein.
Ziel des Dialogforums ist es, nach der Lösung der Ortstafelfrage, gemeinsam die zweisprachige Region Kärntens weiter zu entwickeln. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Kärnten
Presseabteilung: Wolfgang Dittmar
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 19
wolfgang.dittmar@oevpkaernten.at
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0002