René Benko zu Großbrand in ÖSTERREICH: "Wir stellen alles wieder her"

Feuer auf Baustelle für sein Wiener Luxushotel - Immo-Tycoon im Interview

Wien (OTS) - In der Nacht auf Freitag brannte das ehemalige
Gebäude der Bank Austria Am Hof in der Wiener City innen fast komplett aus. In ÖSTERREICH (Sonntag-Ausgabe) spricht nun René Benko über den Brand. Der Tiroler lässt die ehemalige Länderbank gerade zu einem der luxuriösesten Hotels Österreichs umbauen.

ÖSTERREICH: Herr Benko, können Sie schon etwas zur Höhe des Schadens sagen?
RENÉ BENKO: Wir sind momentan bemüht, die Brandursache festzustellen und zu erheben, was beschädigt und zerstört wurde. Anfang der Woche erhalte ich einen Bericht. Zur Schadenshöhe kann ich noch nichts sagen. Wir sind natürlich versichert, einen wirtschaftlichen Schaden haben wir nicht.
ÖSTERREICH: Aber die einzigartigen Räumlichkeiten haben enorm gelitten?
BENKO: Ja, das ist sehr traurig. Das Objekt ist unser schönstes Haus in Wien. Wir werden alles so wiederherstellen, wie es war, das verspreche ich. Zum Glück gibt es eine genaue Dokumentation. Die Räume werden zwar nicht mehr alt sein, aber so aussehen wie früher. ÖSTERREICH: Die Innenausstattung war wegen der Bauarbeiten ohnehin teils abmontiert?
BENKO: Ja, Teile der Wandvertäfelung und altes Mobiliar hatten wir abgetragen und woanders gelagert. Aber es ist tragisch, dass die wunderschönen Stiegen und die Decken von dem Brand zerstört wurden. ÖSTERREICH: Immerhin steht das Haus ja noch.
BENKO: Ja, gut, dass die Feuerwehr schnell da war. Und dass das Feuer nicht auf andere Gebäude übergriff.
ÖSTERREICH: Was sagen die Betreiber des Hotels Park Hyatt, das dort einziehen soll?
BENKO: Sie sind natürlich informiert. Am Zeitplan der Fertigstellung ändert sich aus heutiger Sicht nichts, wir werden das Hotel Ende 2013 eröffnen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0005