OBI eröffnet Flagshipstore in St. Marx mit Promi-Heimwerker-Wettbewerb

Wien (OTS) - Nach einem Jahr Bauzeit eröffneten heute OBI Geschäftsführer und Vorstand Dieter Messner und Marktleiter Martin Glatz gemeinsam mit Bezirksvorsteher Wien-Landstraße Erich Hohenberger den fünften OBI Bau- und Heimwerkermarkt im Wiener Raum. Mit mehr als 10.000 m2 Gesamtverkaufsfläche gilt dieser Markt als Flagshipstore in Wien. Auch die OBI Zentrale, die mit 180 Mitarbeitern 47 OBI Märkte in insgesamt vier Ländern verantwortet, wird an denselben Standort verlegt. Den unterhaltsamen Höhepunkt der heutigen Eröffnungsveranstaltung bildete ein Heimwerker-Wettbewerb mit Prominenten: Die Kabarettisten Andrea Händler und Christoph Fälbl, die Sängerin Sandra Pires sowie die FK Austria-Wien Spieler Manuel Ortlechner und Roland Linz traten gegeneinander an und stellten ihr Heimwerker-Talent auf die Probe.

OBI Flagshipstore und Zentrale am Standort St. Marx

"Der Standort in St. Marx ist in zweierlei Hinsicht strategisch für OBI sehr wichtig: Zum einen eröffnen wir hier zentrumsnah einen Flagshipstore mit mehr als 10.000m2 Gesamtverkaufsfläche, auf dem wir mit 100 Mitarbeitern ein Sortiment von 50.000 Produkten anbieten, zum anderen wird hierher in wenigen Wochen auch die OBI Zentrale übersiedelt: Unsere 180 MitarbeiterInnen aus den Bereichen Vertrieb, Einkauf, Marketing, Logistik und Finanzen koordinieren dann von St. Marx aus die bestehenden 47 Bau- und Heimwerkermärkte in Österreich, Slowenien, Kroatien und Bosnien-Herzegowina. Die Eröffnung heute bedeutet für uns auch gleichzeitig den Startschuss in eine spannende und herausfordernde Zeit und in eine weitere positive Wachstumsphase für OBI", zeigt sich OBI Geschäftsführer und Vorstand Dieter Messner erfreut über die Eröffnung des neuen OBI Marktes.

Bezirksvorsteher Wien-Landstraße Erich Hohenberger über den neuen OBI Standort: "Für das Gewerbegebiet und den relativ jungen Wirtschaftsstandort St. Marx ist der OBI Flagshipstore ein weiterer wichtiger wirtschaftlicher Impuls. Besonders freut es mich, dass seit heute 100 neue Mitarbeiter aus Wien und Umgebung hier einen Arbeitsplatz gefunden haben. Dass von hier aus, in der OBI Zentrale, auch die Geschäfte international gesteuert werden, zeigt einmal mehr wie wichtig Wien auch als Kompetenzdrehscheibe für Osteuropa ist."

Prominenter Heimwerker-Wettbewerb

Als spannender Höhepunkt bei der Eröffnungsfeier nahmen vor Ort die Kabarettisten Andrea Händler und Christoph Fälbl, die Sängerin Sandra Pires sowie die FK Austria-Wien Spieler Manuel Ortlechner und Roland Linz an einem ganz besonderen OBI Heimwerkerwettbewerb teil:
Die prominenten Gäste traten in 2er-Teams an, um ein OBI Vogelhaus um die Wette zusammenzubauen. Das schnellste und geschickteste Heimwerker-Team konnte sich über einen OBI Werkzeugkoffer freuen.

Fünf OBI Bau- und Heimwerkermärkte mit 45.000m2 Gesamtverkaufsfläche und insgesamt mehr als 580 Mitarbeitern im Wiener Raum

Mit dem neuen Flagshipstore verfügt OBI in Wien nun über insgesamt fünf Bau - und Heimwerkermärkte: Die Standorte befinden sich, neben dem neuen Standort in St. Marx, in Kagran (Sverigestraße 1b), in Wien-Penzing (Hadikgasse 184), Wien-Favoriten (Triester Straße 12) und in Vösendorf bei Wien. In Wien beschäftigt OBI inklusive der MitarbeiterInnen in der Zentrale rund 580 Personen und bietet sein Heimwerker-Produktsortiment auf insgesamt mehr als 45.000m2 Gesamtverkaufsfläche an.

Der OBI Markt St. Marx befindet sich in der Litfaßstraße 8, 1030 Wien. Für die OBI Heimwerker stehen knapp 350 Parkplätze zur Verfügung. Durch die direkte Nähe zur Autobahnabfahrt St. Marx ist es einfach, seinen Heimwerkerbedarf mit dem eigenen Pkw zu decken. Die öffentliche Anbindung ist durch die U3-Stationen Erdberg und Gasometer gegeben.

OBI gehört in Europa zur Spitze der Bau- und Heimwerkermarktbranche. 1970 wurde der erste Markt in Deutschland eröffnet, 1991 begann OBI seinen Erfolgskurs auf internationaler Ebene. Nach nur knapp fünf Jahren Auslandsaktivitäten war OBI bereits in großen Teilen Europas eines der führenden Unternehmen in der Do-it-yourself-Branche. Die Marke OBI ist heute europaweit mit über 560 Märkten aufgestellt. Neben dem deutschen Heimatmarkt mit mehr als 340 Märkten ist OBI auch in weiteren zwölf europäischen Ländern vertreten.

In Österreich wurden die ersten OBI Märkte im Jahr 1996 eröffnet. Zurzeit werden landesweit 34 Standorte als Franchisemärkte oder OBI-eigene Niederlassungen betrieben. Knapp 2.050 Mitarbeiter sind bei OBI Österreich beschäftigt. Seit 2002 ist die OBI Systemzentrale in Wien Kompetenzzentrum für die Expansion in den Ländern Bosnien-Herzegowina, Kroatien und Slowenien.

OBI international beschäftigt derzeit rund 40.600 Mitarbeiter. Der Gesamtumsatz im Geschäftsjahr 2010 belief sich auf 6,2 Milliarden Euro.

Rückfragen & Kontakt:

OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH
Mag. Eva M. Auer
Baumgasse 60b, 1030 Wien
Tel.: +43(01) 415-15-2100 - Fax: - DW 92100
E-Mail: eva.auer@obi.at - www.obi.at

BrandensteinCOM
Christina Brandenstein
Tel.: 01 319 41 01-11
E-Mail: christina@brandensteincom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OBI0001