ÖH Uni Wien: Internationaler Student_innen-Tag

Die Universität darf rechtsextremem Gedankengut keinen Raum bieten

Wien (OTS) - Am 17. November 1939 entwickelte sich in Prag aus der Trauerfeier für einen getöteten Mitstudenten eine Student_innen-Demonstration gegen die nationalsozialistischen Besatzung.
Der spontanen Widerstandsbewegung wurde jedoch schnell ein blutiges Ende bereitet: 1200 Student_innen wurden in Konzentrationslager deportiert, 9 Studenten und Professoren ohne Gerichtsverhandlung hingerichtet und alle tschechischen Universitäten geschlossen.
Im Gedenken an die Student_innen, wurde der 17 November im Jahr 1941 zum internationalen Student_innen-Tag bestimmt.

Kein Zweifel, dass auch heute noch in Österreich und Europa Rechtsextremismus weiter besteht und in den letzten Jahren Zulauf erfahren hat. Nicht nur nimmt die Zahl rechtsextremistisch motivierter Verbrechen stark zu, die Gefahr durch den Rechtsextremismus wird noch immer unterschätzt und scheint von großen Teilen der Bevölkerung nicht als solche wahrgenommen zu werden. Die unsagbaren Grausamkeiten des Nationalsozialismus dürfen nicht vergessen werden und schon gar nicht darf zugelassen werden, dass eine solche menschenverachtende Ideologie in der Gesellschaft ein weiteres Mal Fuß fasst.

Auch die Universität ist vor diesen bedrohlichen Entwicklungen nicht geschützt- ein Grund mehr, weswegen Völkischen Verbindungen die faschistische und antisemitische und sexistische Gedanken forttragen, entschlossen entgegen getreten werden muss. Echte Aufarbeitung besonders von universitärer Seite ist notwendig, um verharmlosendem Umgang mit und politisches Stillschweigen von unleugbaren Tatsachen ein Ende zu setzen.

Für die ÖH Uni Wien ist klar :
Universitäten sollen Räume bilden, in denen Intoleranz und Nationalismus keinen Platz finden- reaktionäre Weltanschauungen und völkisches, rassistisches und rechtsextremes Gedankengut haben hier nichts verloren!

Rückfragen & Kontakt:

ÖH Uni Wien - Referat für Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0699 172 82 787
presse@oeh.univie.ac.at
http://www.oeh.univie.ac.at/

Kathrin Glösel (0699/172 82 787)
Jasmin Rückert
Moritz Schwab

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OHW0001