BZÖ-Petzner: Entwicklung der ORF-Finanzen rechtfertigt keine Gebührenerhöhung

Wien (OTS) - Das BZÖ mache aus mehrerlei Gründen bei der
zwischen Schwarz und Rot ausgehandelten ORF-Gebührenerhöhung nicht mit. Erstens sei der ORF alleine im dritten Quartal des Jahres 2011 mit 8,3 Millionen Euro über Plan gelegen, was sehr erfreulich sei, womit aber auch eine Gebührenerhöhung weder notwendig noch rechtfertigbar sei. Zweitens gelte es auch im ORF zuerst vorrangig Synergieeffekte, etwa in der Technik, zu erzielen und Sparpotentiale nach innen, vor allem in den obersten Gehaltsklassen und Management-Ebenen zu nutzen oder auch die großzügigen Werbemöglichkeiten zu überdenken, bevor man dem Gebührenzahler innerhalb von drei Jahren eine Erhöhung der Gebühren von insgesamt über 16 Prozent aufbrumme. Und drittens seien zuerst wichtige und teure Entscheidungen wie die Standortfrage vernünftig zu regeln, bevor man die Gebührenschraube noch fester anziehe, stellt für das BZÖ dessen Mediensprecher und stellvertretender Klubobmann NRAbg. Stefan Petzner in einer Stellungnahme fest.

"Die Gehälter der ORF-Manager in Zeiten des Sparens um acht Prozent anzuheben und dies über eine fast gleich hohe Gebührenerhöhung zu finanzieren, da machen wir sicher nicht mit", stellt der BZÖ-Mediensprecher klar und fordert abschließend Aufklärung darüber ein, welchen Preis der ORF für die Zustimmung der großen Koalition zu dieser saftigen Gebührenerhöhung bezahlt habe. "Wir werden in Zukunft Personalentscheidungen im Unternehmen wie die anstehende Besetzung der Channel-Manager ebenso mit Argus-Augen beobachten, wie Art, Inhalt und Umfang der Berichterstattung über Politik und Parteien und hoffen, dass die bestellte Muppet-Show von Faymann und Spindelegger in der ZIB 2 vor zwei Tagen nicht der glanzlose Auftakt zu einer ganzen Serie von großkoalitionärer Wunschberichterstattung war", so Petzner.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0004