Spielerisch für eine Heimat ohne Atomstrom!

Wien (OTS) - Mit einem innovativen Online-Spiel wollen die regionalen steirischen Stromversorger, die "regionalen fairsorger", die Bevölkerung dazu motivieren, auf regionalen Ökostrom "öko-styria" zu wechseln.

Es gilt bei "my öko-styria", eine virtuelle Heimat zu schaffen, aus der umweltverschmutzender Strom verbannt wird. Das geschieht mit Hilfe von Freunden und Bekannten, die als Bürger in die virtuelle Heimat des Spielteilnehmers ziehen und als Ökostrom-Konsumenten die Welt vom "bösen" Strom befreien. Den besten "my öko-styria"-Bürgermeistern winken viele attraktive Sachpreise, wie ein E-Bike oder ein Jahr gratis Ökostrom. Zudem können die Teilnehmer täglich Sofortpreise gewinnen. Wer mitspielen will, findet die Seite im Internet unter www.my.oeko-styria.at. Das Gewinnspiel läuft noch bis 5. Dezember.

Öko-styria heißt der CO2-freie Ökostrom, der von steirischen regionalen Kleinkraftwerken aus Sonne Wind und Wasser produziert wird. Wer sich von der Natürlichkeit der Stromerzeugung persönlich überzeugen möchte, kann diese Kleinkraftwerke auch gerne selbst besuchen. Die regionalen fairsorger selbst sind 16 kommunale und private Stromversorger. Sie betreuen über 200.000 Kunden in der Steiermark und beschäftigen zusammen über 1.000 Mitarbeiter.

Entwickelt wurden das Konzept und das Online-Spiel von der Grazer Werbeagentur infect, die ihren Fokus auf diese neuen Werbeformen gesetzt hat. Die Agentur hat solche Projekte, bei denen der Kunde zum Werber wird, bereits für Unternehmen wie die Brauerei Murau, Steiermark Tourismus oder Tenne Bad & Fliesen erfolgreich umgesetzt.

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Mörth
infect werbeagentur GmbH
Elisabethstraße 52, 8010 Graz
mailto: agentur@infect.cc
www.infect.cc
Tel.: +43/316/329 920-12

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | INW0001