EANS-News: PNE WIND AG veräußert Offshore-Projekt "Nautilus II" an Ventizz Capital Funds IV Gesellschaft und vereinbart weitere Zusammenarbeit

Cuxhaven (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

8. November 2011 - Der Windpark-Projektierer PNE WIND AG
(ISIN DE000A0JBPG2) hat alle Rechte an dem Offshore-Windpark-Projekt "Nautilus II" an die SSP Technology Holding ApS veräußert. Das Offshore-Projekt wird in der Nordsee geplant und befindet sich noch in der Planungs- und Genehmigungsphase.

Die SSP Technology Holding ApS, eine Gesellschaft des Ventizz Capital Funds IV, übernimmt alle Anteile der Projektgesellschaft "PNE WIND Nautilus II GmbH". Die PNE WIND AG wird das Offshore-Projekt als Dienstleister bis zum Erhalt der Genehmigung weiterentwickeln und beim Erreichen festgelegter Fortschritte in der Projektentwicklung am Erfolg partizipieren. Aktuell hat der Verkauf des Projekts keine wesentlichen Auswirkungen auf das Betriebsergebnis (EBIT) der PNE WIND AG.

Das Offshore-Windpark-Projekt "Nautilus II" wird für 80 Windenergieanlagen mit einer Nennleistung von bis zu 7 MW je Anlage geplant. Somit ergibt sich eine Windpark-Nennleistung von bis zu 560 MW. Das Projektgebiet befindet sich in der Nordsee innerhalb der Ausschließlichen Wirtschaftszone der Bundesrepublik Deutschland rund 180 Kilometer nordwestlich von Helgoland. Mit dem Erreichen der Genehmigung wird für 2013 gerechnet.

Unternehmensprofil

Die PNE WIND AG mit Sitz in Cuxhaven plant und realisiert Windpark-Projekte an Land (onshore) sowie auf hoher See (offshore). Dabei liegt die Kernkompetenz in der Entwicklung, Projektierung, Realisierung und Finanzierung von Windparks sowie deren Betrieb bzw. Verkauf mit anschließendem Service. Bisher errichtete das Unternehmen 97 Windparks mit 563 Windenergieanlagen und einer Gesamtnennleistung von 804 MW.

Neben der Geschäftstätigkeit im etablierten deutschen Heimatmarkt expandiert die PNE WIND AG zunehmend in dynamische Wachstumsmärkte und ist über Joint Ventures und Tochtergesellschaften bereits in Ungarn, Bulgarien, Türkei, Großbritannien, Rumänien, USA und Kanada vertreten. In diesen Ländern werden gegenwärtig Windpark-Projekte mit einer Nennleistung von bis zu 3.725 MW bearbeitet, die mittelfristig realisiert werden sollen. In Deutschland (onshore) befinden sich derzeit Windpark-Projekte mit mehr als 1.100 MW Nennleistung in der Bearbeitung.

Darüber hinaus entwickelt die PNE WIND AG Offshore-Windpark-Projekte, von denen drei große Vorhaben in deutschen Gewässern bereits genehmigt sind. Auch für den Offshore-Bereich wird der Einstieg in aussichtsreiche Auslandsmärkte geprüft.

Ende der Mitteilung euro adhoc
~

--------------------------------------------------------------------------------

Unternehmen: PNE WIND AG Peter-Henlein-Str. 2-4 D-27472 Cuxhaven Telefon: +49(0)4721 718 06 FAX: +49(0)4721 718 373 WWW: http://www.pnewind.com Branche: Alternativ-Energien ISIN: DE000A0JBPG2, DE000A0B9VG7 DE000A0Z1MR2 DE000A1EMCW3 Indizes: CDAX, Prime All Share, Technology All Share Börsen: Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin, Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, Hannover, München Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

PNE WIND AG
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rainer Heinsohn
Tel: +49(0) 47 21 - 7 18 - 4 53
Fax: +49(0) 47 21 - 7 18 - 3 73
E-mail: info@pnewind.com

Investor Relations
cometis AG
Ulrich Wiehle / Janis Fischer
Tel: +49(0)611 - 205855-64

Fax: +49(0)611 - 205855-66
E-mail: fischer@cometis.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0009